zu Lena´s Abschied Sieg erkämpft

weibliche A Jugend Oberliga: SG Überruhr – TV Lobberich 25:24 (13:13)

Die Mannschaft ist immer gefestigter und lässt sich auch durch ungünstige Randbedingungen – schwere Verletzung von Noemi Moeller in der Anfangsphase, Fehlen von Lina Passlick, Hanna Spengeler und Jule Kürten, Rückstände und engen Spielstand zum Ende – nicht aus der Spur bringen und bringt bis zur 60. Minute eine tolle Mannschaftsleistung – die mit zwei Punkten zu Recht belohnt wurde.
Die Mannschaft von Lobberich spielt vorwiegend über den Durchbruch und nicht über den Rückraum, was unserer Deckung eigentlich entgegen kommen sollte. Lobberich spielte allerdings mit viel Druck und konnte extrem lange ihre Angriffe fahren und so doch relativ häufig aus dem Nahbereich zum Abschluss kommen. Da wir etwas Pech im Angriff hatten und manche Aktionen überhastet abschlossen, konnte Lobberich deutlich in Führung gehen (4:9). In die Phase fiel leider auch die schwere Fuß- Verletzung von Noemi Moeller, die nicht mehr ins Spiel eingreifen konnte.
In der Auszeit (15.) wurde die Mannschaft bestärkt weiterhin in der Abwehr so konsequent zu arbeiten – der Angriff wurde leicht umgestellt. Die Mädels legten in der Abwehr noch eine Schippe drauf und zwangen Lobberich immer wieder ins passive Spiel, weil sie einfach keine Abschluss- Chance zuließen. Im Angriff umgingen die Mädels jetzt die vorgezogene Spielerin und erarbeiteten sich deutlichere Chancen. Mit den Zuschauern im Rücken gelang ein 6:0 Lauf zur ersten Führung (10:9). Lobberich fing sich und es ging mit 13:13 in die Pause.
Wieder führten unglückliche Abschlüsse zu einem drei Tore Rückstand. Aber die SG gab wieder die richtige Antwort über das 16:16 ging sie mit 20:18 in Führung. Leider gelang es nicht das Momentum zu nutzen und sich deutlicher abzusetzen. Dass Lobberich zu Recht bis jetzt den dritten Platz innehatte, bewiesen sie im weiteren Verlauf. Beim 22:23 lag Lobberich wieder in Front. In der letzten Auszeit (56.) schwor sich die Mannschaft noch mal ein Lena mit einem Sieg zu verabschieden. Die Abwehr Intensität blieb hoch und im Angriff wurden mutig die Abschlüsse gesucht. Die SG lag wieder vorn. Der letzte Wurf von Lobberich landete am Außennetz.
Aufgrund des Sieges und des Abschiedes von Lena Landwehr – Au pair in Spanien – liefen viele Tränen.
Für die SG folgt am kommenden Wochenende gleich das nächste Spitzenspiel – die SG fährt nicht chancenlos zum ungeschlagenen Tabellenführer Düsseldorf.
Spielfilm:
0:1 1:3 2:4 3:6 4:9 10:9 11:10 12:11 13:12 13:13
13:16 16:16 17:17 18:18 20:18 21:19 22:20 22:23 23:24 25:24
Liesa Benger, Charlotte Greve, Anna Küpper (3), Lena Landwehr, Noemi Moeller, Amelie Polutta (4), Paula Scheffler (10/4), Hannah Schick (6), Paulina Schick, Tabea Schulte (2), Anna Lena Weizenbürger
Lina Passlick fehlte verletzungsbedingt. Jule Kürten war bei dem Länderpokal – welchen der HVN im Übrigen mit dem 4. Platz abgeschlossen hat. Hanna Spengler war verhindert.

488 gesamt gelesen 2 mal gelesen heute