Zu Gast beim Oberliga-Absteiger

Die Handballer von der SG Überruhr gastieren am kommenden Wochenende beim Oberliga-Absteiger von der HG Remscheid. Nach dem Saisonauftaktsieg am vergangenen Wochenende will das Team von SG Trainer Sebastian Vogel nun auch Auswärts die ersten Akzente setzten. Anwurf in Remscheid ist am Samstag um 19 Uhr.

 

In Remscheid ist die Euphorie trotz des Abstiegs groß, in der Vorbereitung kündigte der Vereinsvorstand als langfristiges Ziel sogar den Sprung in die 2. Handball-Bundesliga an. Das erste Saisonspiel bei TuS Lintorf ging allerdings aus Sicht der Remscheider mit 27:31 in die Hose.

Coach Sebastian Vogel warnt aber trotzdem vor dem Oberliga-Absteiger: "Remscheid hat hohe Ansprüche und wird auf Wiedergutmachung der Niederlage pochen. Ich erwarte daher ein intensives Spiel Trotzdem  den Absteiger auf die leichte Schulter nehmen.

Genauso sieht das auch Kreisläufer Tim Birkenstock: "Wir müssen uns auf einen harten Kampf einstellen. Remscheid will in ihrem ersten Heimspiel die Auftaktniederlage vergessen machen." Das SGÜ-Urgestein lieferte in der vergangenen Woche eine starke Leistung auf dem Parkett ab. Birkenstock überzeugte sowohl in der Deckung, als auch als treffsicherer Kreisläufer im Angriff. "Wir gehen als Underdog in die Partie und können daher frei aufspielen. Wir sind bereit, alles zu geben um die HG so lange wie möglich zu ärgern", gibt sich Birkenstock angriffslustig.

 

Nicht dabei ist am kommenden Samstag, Robin Keller. Der Linksaußen musste aufgrund einiger kleinerer Verletzungen in den letzten Wochen kürzer treten.

 

Neuzugang Tim Koenemann, der sich gut eingefunden hat, sieht in Remscheid "einen ernst zu nehmenden Aufstiegsaspiranten, der die Auftaktniederlage wieder gut machen will."

473 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute