Ziel: obere Tabellenhälfte

In der Verbandsliga-Saison 14/15 wurde man gleich nach dem Aufstieg Siebter, diese Position soll jetzt laut Coach Sebastian Vogel "mindestens bestätigt, am besten sogar noch verbessert werden". Dafür arbeiten die SGÜ'ler jede Woche hart, neben einer Laufeinheit stehen drei Trainingseinheiten in der Halle plus etlicher Testspiele auf dem Programm.

Zudem wird der Teamgeist durch Aktivitäten wie Kanupolo oder Wasserball gestärkt.
Als Kapitän der nahezu unveränderten Mannschaft im Vergleich zum Vorjahr wurde Tim Reinhardt gewählt, der sowohl vom Trainerteam als auch von der Mannschaft großes Vertrauen genießt. 
"Die kommende Spielzeit wird mit Sicherheit nicht leichter als letztes Jahr, da viele Mannschaften aufgrund der vermehrten Chance aufzusteigen sehr stark aufgerüstet haben. Wenn wir aber mal einigermaßen verletzungsfrei bleiben sehe ich uns stärker als letztes Jahr und somit brauchen wir uns vor keiner Mannschaft verstecken", so Reinhardt, der sich im Vorfeld der Saison angriffslustig gibt.

Obwohl nur ein Neuzugang (Tim Koenemann, wir berichteten) zum Team dazu stößt, stehen vor allem taktische Einheiten im Mittelpunkt der zweiten Vorbereitungsphase. 
Trainer Sebastian Vogel und sein Co-Trainer Christian Paul  trainieren mit dem Team eine neue Deckungsvariante und verschiedene neue Auftakthandlungen für die Offensive.

Vogel ist allerdings mit der bisherigen Vorbereitung nicht ganz zufrieden: "Viele Urlauber und Verletzte haben dafür gesorgt, dass die Spieler auf völlig unterschiedlichen Fitness-Niveaus sind. Wir haben bisher fast ausschließlich individuell trainiert, an mannschaftstaktisches Training war bisher kaum zu denken, nun müssen die Urlauber und wieder fitten Spieler auf den neuesten Stand gebracht werden".

Das erste Saisonspiel bestreiten die Jungs von der Ruhrhalbinsel am 12.09.15 in der heimischen Halle an der Klapperstraße. Gegner ist um 18 Uhr die Cronenberger TG aus Wuppertal.

Vorbereitungsturnier MTG Horst

Sportlicher Höhepunkt der Vorbereitung war – wie im letzten Jahr auch – das Turnier bei der MTG Horst, wo man nach einer schwachen Anfangsphase im Finalspiel doch noch den Titel verteidigen konnte.

In der Gruppenphase konnten sich die Überruhrer locker gegen die beiden Essener Landesligisten MTG Horst (28:23) und DJK GW Werden (41:20) durchsetzen, ehe im Halbfinale Ligakonkurrent TB Wülfrath wartete. Mit einer engagierten Leistung ging die SGÜ schnell mit 4:0 in Führung und gab diese bis zum Schlusspfiff nicht mehr her. Über 16:12 zur Halbzeit setzte sich das Vogel-Team weiter ab, sodass der verdiente Endstand 35:26 lautete.

Im Finale traf man auf den HSV Dümpten, der Aufsteiger in die Verbandsliga tritt in der Saison wie Überruhr auch in Gruppe 2 an. Zur Halbzeit lag die SGÜ noch mit 11:15 in Rückstand, drehte aber die Partie und konnte sich letztendlich hauchdünn mit 28:27 durchsetzen und den Vorjahrestitel verteidigen. Insgesamt war Vogel mit dem Turnier und der Entwicklung des Teams zufrieden: "Wir haben in jedem Spiel über 60 Minuten eine neue Deckungsvariante gespielt. Auch wenn es hier und da noch Abstimmungsprobleme gibt, konnte meine Mannschaft überzeugen".

Für die SGÜ beim MTG-Horst-Turnier aktiv:
Sieberin, D., Ante – Lepper, Sieberin, P., Koenemann, Reinhardt, Birkenstock, N., Birkenstock, T., Eller, Hahne, Risse, Hebmüller, Vogt, Kürten.

478 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute