Willkommen Tim

Erster Neuzugang für die 1. Herren der SG Überruhr steht fest!

Tim Koenemann, aktuell in der Landesliga bei der MTG Horst am Ball, wird in der nächsten Saison die SGÜ im Rückraum verstärken. Der 22-jährige Sportwissenschafts-Student ist im Rückraum flexibel einsetzbar und fühlt sich auf der halblinken Position am wohlsten. Koenemann, erst 22 Jahre jung, wohnt in Essen und begann das Handballspielen bei seinem aktuellen Verein, der MTG Horst. 
2 Jahre lang war er im Seniorenbereich beim ETB SW Essen aktiv.Tim Koenemann
Sein größter Erfolg im Handball war der Aufstieg in die Landesliga mit der MTG in der vergangenen Saison. 
Zudem war Koenemann äußerst erfolgreich im Karatesport. 
Dort hat er einige Erfolge aufzuweisen. Der 1,92 m große Rechtshänder war deutscher Meister im Team, mehrfacher deutscher Hochschulmeister mit dem Team NRW und nahm sogar an der EM teil. 
Nun hat er sich aber ganz dem Ballsport gewidmet.
Trainer Sebastian Vogel ist über den Neuzugang froh: "Er passt nicht nur spielerisch ins Team, sondern auch menschlich. Koenemann ist athletisch und wurfstark, ich freue mich auf die kommende Saison mit ihm in unseren Reihen."

Für die SGÜ-Homepage gab Koenemann ein Interview. 

Frage: Tim, was genau bewegt dich zu einem Wechsel zur SG Überruhr?
Koenemann: Die Mannschaft ist jung und erfolgshungrig. Das Umfeld und die Zuschauer hier sind einmalig, das sucht in der Umgebung seinesgleichen.

Frage: Was sind deine persönlichen Ziele für die kommende Saison? Was willst du mit der Mannschaft erreichen? 
Koenemann: Persönlich will ich verletzungsfrei bleiben, mich weiterentwickeln und in der Verbandsliga Fuß fassen. Mit der Mannschaft nächstes Jahr können wir eine gute Rolle in der Verbandsliga spielen. 

Frage: Auf was freust du dich am meisten in der kommenden Spielzeit?
Koenemann (lacht): Das ist eindeutig – auf die Heimspiele vor toller Kulisse.

Frage: Warum hast du den Karatesport beendet und dich zu 100% dem Handball gewidmet?
Koenemann: Ich bin eher Mannschaftssportler, mit einem Team Erfolge zu feiern ist das geilste im Sport. Der Einzelsport hat mich nicht mehr begeistert.

Frage: Hast du Macken auf dem Spielfeld, auf die sich deine Mitspieler einstellen müssen?
Koenemann: Manchmal bin ich zu ungeduldig oder zu sehr im Gespräch mit den Schiedsrichtern. Das muss ich abstellen.

Frage: Gibt es besondere Rituale, die du vor Spielen pflegst?
Koenemann: Ich gehe an Spieltagen morgens immer mit dem Hund spazieren, um wach zu werden. 

Tim, wir wünschen dir und der 1. Herren der SG Überruhr viel Erfolg für die kommende Saison! Vielen Dank für das Interview!

798 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute