Vorbericht HVN-Pokal HSV Wuppertal – SG Überruhr

Lange Zeit zum Nachdenken bleibt den Jungs von der Ruhrhalbinsel aber nicht. Bereits am morgigen Dienstag reisen die Essener nach Wuppertal, wo der Landesligist HSV Wuppertal auf das Team um Kapitän Tim Reinhardt wartet. Die Essener waren bereits in der vergangenen Spielzeit im HVN-Pokal dort im Einsatz und konnten nur mit Ach und Krach mit einer wenig überzeugenden Leistung gewinnen.
Dass die Wuppertaler ohne Haftmittel spielen, ist für Co-Trainer Christian Paul keine Ausrede: „Wir dürfen die Wuppertaler keinesfalls unterschätzen, wollen durch eine starke Deckung schnelle Gegenstoßtore erzielen, damit die Harz-Problematik kein großer Faktor wird. Wir wollen definitiv in die nächste Runde einziehen“.
Personell wird die SGÜ nicht vollzählig antreten, einige Spieler fehlen berufsbedingt.
Anwurf ist am morgigen Dienstag um 19:45 am Kothen in Wuppertal (Rudolf-Steiner-Straße 2, 42285 Wuppertal).

634 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute