U23 mit Arbeitssieg

Nach der jüngsten Niederlage gegen die Damen des TV Ratingen, galt es im Spiel gegen die Damen der TG 81 Düsseldorf wieder Punkte zu sammeln, um den Platz in der Spitzengruppe weiter zu festigen.

Trotz einer 0:2 Führung begannen die Überruhrerinnen sichtlich nervös, sodass die Gastgeberinnen aufgrund einiger Ballverluste im Spielaufbau immer wieder zu neuen Angriffen kommen, und diese auch oftmals verwerten konnten. Über 4:4, 6:6 und 8:8 pendelte sich das Spiel auf Augenhöhe ein, ehe die Gastgeberinnen sogar mit 2 Toren in Führung (10:8) gehen konnten. In den letzten zwei Minuten der ersten Halbzeit zeigten die Gäste jedoch den richtigen Biss, sodass bis zum Halbzeitpfiff auf 11:11 verkürzt werden konnte.

Mit gleicher Marschroute wie zu Beginn, allerdings mit dem Vorsatz diese auch konsequent zu verfolgen, starteten die jungen Damen in die zweite Hälfte und konnten sich über 12:15 und 14:18 sogar auf 15:20 absetzen. In dieser Phase wurden die Angriffe konsequent zu Ende gespielt und auch im Aufbau wurden durch gute Entscheidungen die (technischen) Fehler auf ein Minimum reduziert.

Nachdem der Gästetrainer die Abwehr gegen Ende hin umstellte und unsere Mittelfrau(en) kurz decken ließ, konnten sich die Düsseldorferinnen zwar noch mal herankämpfen (20:21), jedoch stellten die Überruhrerinnen kurz vor Ende direkt wieder ein 2-Tore Polster her. Trotz des großen Drucks verwandelte Lina Passlick souverän einen Strafwurf, sodass auch das letzte Fünkchen Hoffnung der Gastgeber etwas "Zählbares" mitzunehmen erloschen war. Ein letzter Ball konnte kurz vor Schlusspfiff erobert und ins Tor befördert werden, sodass unterm Strich mit 3 Toren gewonnen werden konnte und erneut 2 Punkte mit auf die Ruhrhalbinsel entführt wurden.

Trotz der Tatsache, dass fast alle Feldspieler in diesem Spiel getroffen hatten und der Arbeitssieg auf ein starkes Kollektiv zurück zu führen ist, stach vor allem Hannah Schick, die mit ihren 7 Treffern und zahlreichen guten Anspielen großen Anteil an dem erfolgreichen Auswärtssieg hatte, mit einer sehr guten Leistung heraus.

___________________________________________________________________________

Spielfilm:
0:2, 4:4, 9:8, 10:10, 11:11; 11:14, 13:17, 15:20, 20:21, 20:23

___________________________________________________________________________

Es spielten:
Weitzenbürger (1.-22.), Diester (22.-60.), Schick (7), Passlick (4/3), Erbay (3/1), Kohn, Landwehr (je 2), Kortmann, Eifert, Delsing, Bley, Veutgen (je 1), Korbuss

442 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute