U23 – ein gutes Pferd …

… springt nur so hoch wie es muss.

Das Derby gegen die Damen aus Werden brachte 2 weitere Punkte auf das Haben-Konto der U23.

Die Gastgeberinnen kamen gut ins Spiel und konnten die Angriffe des Gegners immer wieder empfindlich stören. Über 3:1 konnte man sich schnell auf 10:2 absetzen. Hier funktionierte vor allem das Umschaltspiel über die Außen sehr gut, die immer wieder zu leichten Toren gelangen. Gegen Ende der 1. Halbzeit liess die Konzentration ein wenig nach, da man einfach zu selten in Ballbesitz kam und sich in der Abwehr abrackern musste. Hier brachten drei 90-Sekunden-Angriffe des Gegners uns außer Konzept und die jungen Damen ließen sich von der langsamen Art des Gegners anstecken.

In der zweiten Halbzeit wurde versucht durch eine offensivere Deckung Fehler des Gegner zu erzwingen, sodass diese sich nicht weiterhin in Endlos-Angriffe flüchten konnten. Die avisierte 1:5 Deckung funktionierte allerdings nicht sonderlich gut, sodass die Werdenerinnen sich bis auf 19:17 herankämpfen konnten. Zu Gute halten muss man hier, dass die 1:5 Deckung von den Überruhrerinnen letztmalig in der D-Jugend gespielt wurde und so die Routinen in Übergabe und Übernahme nicht präsent waren und die Gäste so immer wieder zu einfachen Toren kamen. Umsonst war dieser taktische Ausflug allerdings nicht, denn so haben sich weitere Schwerpunkte für die kommenden Trainingseinheiten herauskristallisiert.

Nach kurzer Umstellung setzte man sich direkt im Anschluss wieder ab und fuhr einen nie gefährdeten 24:20 Heimsieg ein, sodass man weiterhin dem Tabellenprimus aus DÜsseldorf auf den Fersen bleibt.

___________________________________________________________________________

Spielfilm:
2:0, 3:1, 10:2, 13:4, 16:8; 18:8, 19:15, 20:17, 23:19, 24:20

___________________________________________________________________________

Es spielten:
Brandtner, Weitzenbürger, Malburg (9/4), Erbay (4), Bley (3), Kohn, Veutgen (je 2), Kortmann, Eifert, Passlick, Schick (je 1), Schmidt, Delsing,

425 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute