Schlagwort-Archive: 4.Damen

SG Überruhr 4F – TG 81 Düsseldorf 1F 26:15 (12:11)

Zu Gast war an diesem Sonntagmittag die TG 81 Düsseldorf an der heimischen
Klapperstraße. Nach einem schleppenden Anfang, bei welchem sich keine der
beiden Mannschaften so richtig absetzen konnte und viele technische Fehler
im Angriff und Pfostentreffer auf Seiten der Vierten passierten, ging es mit
einem knappen 1 Tor Vorsprung in die Halbzeitpause. Den deutlich besseren
Start in die zweite Halbzeit erwischte dann auf jeden Fall die SGÜ. Durch
Konzentration und die zweite Welle konnten viele schnelle Tore erzielt
werden. Hervorzuheben ist noch Kathi Albrecht, die seit ihrer Babypause ihr
erstes Spiel in der Vierten heute bestritt und in 30 Minuten nur 4 Gegentore
kassierte. So gewannen die SGÜ Damen am Ende verdient mit 26:15 Toren und
die Siegesserie seit Dezember 2018 hält weiter an. Ein besonderer Dank geht
noch an Lina fürs Aushelfen

Für die SGÜ spielten: Albrecht, Wehrmeister (TW), Birkenstock (8), Stempel
(1), Servaty (2), Passlick (5), Landwehr (1), Bouiri, Jurgeit (3), Korbuss,
Meusch (4), Simon, Luhmer (2)

Gewonnen ohne Anzutreten

Wuppertaler SV 1F – SG Überruhr 4F 0:0

Freitagabend erreichte die Vierte die Nachricht, dass der WSV dass Spiel
abgesagt hat und dieses für die SGÜ gewertet wurde. Das heißt weiterhin,
dass die Damen seit Dezember ungeschlagen sind und ohne Aufwand einen
erneuten Sieg feiern können.

SG Überruhr 4F – DJK Styrum 06 1F 44:30 (24:11)


Ende Januar wurde das Spiel der Vierten durch die Handball WM verschoben, am
Freitag Abend war dann Zeit für das Nachholspiel. Das Hinspiel wurde nur mit
einem Tor gewonnen, aber in der Tabelle trennten die beiden Vereine immerhin
5 Plätze, daher sollte das Spiel heute in jedem Fall klarer ausgehen. Nach
einer relativ kurzen Findungsphase konnten die Damen Mitte und Ende der
ersten Halbzeit gut davonziehen und dem Gegner nur insgesamt 11 Tore
gelingen. So wurden in der ersten Halbzeit auch schon mehr Tore geworfen,
als im gesamten Hinspiel. In der zweiten Halbzeit wurde dann nahtlos daran
angeschlossen, obwohl in der Abwehr etwas nachlässiger gedeckt wurde. Der
Sieg war aber zu keiner Zeit gefährdet und der bisherige Saisonrekord. Danke
Anna-Lena und Lara fürs Aushelfen!

Für die SGÜ spielten: Aalbers, Weitzenbürger (TW), Servaty (4), Stempel (4),
Tasche (11), Peter (6), Hendricks (1), Maddahi Geshnizgani (2), Bouiri (2),
Schlabitz, Meusch (4), Birkenstock (5), Luhmer (1), Landwehr (4)