Tabellenletzter muss zu alter stärke zurückfinden

Die SG Überruhr, nach einer Niederlagenserie auf den letzten Rang abgerutscht, steht vor dem 7. Spieltag in der Herren-Oberliga.

Dort sind sie zu Gast bei der Reserve des TV Aldekerk, die nach dem 1. Saisonsieg auf Rang 12 rangieren. Anwurf am kommenden Samstag, 27.10.18, ist um 17:30 Uhr in der Vogteihalle in Aldekerk (Slousenweg 12, 47647 Kerken (Nieukerk)).

Die Jungs von der Ruhrhalbinsel, die nach der Niederlage gegen den Aufsteiger aus Lobberich eine freie Woche zum „Kopf frei machen“ verordnet bekommen haben, wollen gestärkt aus der zweiwöchigen Pause hervorkommen.
Coach Sebastian Vogel ist optimistisch: „Nach der freien Woche haben wir in der Woche vor der Partie gegen den TVA II fokussiert und konzentriert gearbeitet. Unsere Situation mit gerade einmal 2 Punkten ist nicht komfortabel, aber die Saison ist noch jung. Wir können und müssen in Aldekerk 2 Punkte einfahren, dann würden wir den Anschluss halten. Das muss unser Ziel sein“.

Vogel, der auf Robin Keller und Christian Ridder verzichten muss, kann ansonsten aus dem Vollen schöpfen. Nico Birkenstock (Rücken) und Pierre Sieberin (Grippe) sind fraglich.

Es gibt trotz der Tabellensituation aber auch positive Nachrichten – laut Medienberichten soll ab Ende Dezember die Sporthalle Klapperstraße wieder normal geöffnet sein. Das wäre für die SG Überruhr enorm wichtig. Heimspiele im „eigenen Wohnzimmer“, gewohntes Umfeld und gute Stimmung. Dann hoffentlich nicht mehr als Tabellenletzter.

291 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute