Sicher ins Final 4 eingezogen

Kreispokal ¼ Finale: SG Überruhr – HSG SC Phönix Essen 45:19 (22:9)

Im ersten Spiel des Jahres stand das Viertel- Finale des Kreispokals auf dem Programm. Wir hatten den letztjährigen Finalsten, der in der Verbandsliga spielt, zu Gast. Die Favoritenrolle war somit eindeutig vergeben und der wurden wir auch gerecht. Besonders zu Beginn des Spieles war die Abwehr sehr aufmerksam und gestatte Phönix ganz wenig. Erst in der 10. Minute musste Riccarda das erste Mal hinter sich greifen. Die SG baute den Vorsprung kontinuierlich aus und konnte davon profitieren viele Tore aus dem schnellen Gegenstoß zu erzielen. Zur Halbzeit stand es 22:9.

Auch in Halbzeit zwei – mit geänderter Abwehrformation – blieb die SG eindeutig und konsequent am Drücker. Der Vorsprung wuchs beständig an. Das Spiel ging so mit mehr als einem Tor pro Minute deutlich für die SG zu Ende.

Spielfilm:
7:1 9:2 10:3 13:4 15:5 17:6 18:7 19:8 22:9
24:10 27:11 33:12 34:14 39:15 40:17 43:18 45:19

Liesa Benger, Tanja Berens (1), Katrin Bruns (9/4), Laura Freude (2), Hannah Kuhlmann (4), Theresa Kuhlmann (4), Jule Kürten (12/3), Amelie Polutta (2), Ricarda Scheffler, Jana Schwunk (1), Nathalie Sievers (7), Carina Thomas (3).
Maisy Karwatzky, Julia Niggemeyer und Denise Grzegorczyk waren verhindert. Vanessa Seckelmann fehlte verletzungsbedingt. Ragna Werner ist in Urlaub.

248 gesamt gelesen 2 mal gelesen heute