SGÜ zeigt trotz Niederlage gute Leistung

Gegen den LTV Wuppertal, Mitfavorit um den Aufstieg in die Regionalliga, zeigte die SG Überruhr eine ansprechende Leistung. Trotzdem reichte es beim 27:24 (13:14) für den Gastgeber nicht für eine Überraschung.

„Wir haben gut ins Spiel gefunden und 45 Minuten lang das Zepter in der Hand gehabt. Die Vorgaben wurden gut umgesetzt und alle Spieler zeigten eine konstant gute Leistung“, so Trainer Tim Birkenstock, der den verhinderten Sebastian Vogel hauptverantwortlich vertrat.

Nach einem holprigen Start führten die Jungs von der Ruhrhalbinsel mit 8:5, ehe der LTV ein Time-Out nahm und gestärkt zurück in die Partie fand. Bis zum 21:21 in Minute 54 lagen die Überruhrer stets mit 1-2 Toren in Führung.

„Leider wurde in den letzten Minuten nicht mehr konzentriert genug gespielt. Dennoch bin ich mit der gezeigten Leistung im Nachhinein zufrieden“, so Birkenstock weiter.

Ein Dank geht von der gesamten Mannschaft an Kati Pollmeier, die am Zeitnehmertisch Gaby Birkenstock vertrat, und Tristan Kulbartsch, der Tim Birkenstock auf der Trainerbank unterstützte.

Die Essener empfangen am nächsten Samstag mit der HG Remscheid ebenfalls einen Favoriten um den Aufstieg.

Für die SGÜ spielten:
Ridder, Ante – Sieberin, Rolf (je 7), Steinhauer, Eller (je 3), Gregory (2), Birkenstock, Kürten (je 1), Koenemann, Graef und Everts.

143 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute