SGÜ will endlich den ersten Sieg in 2018

Noch immer sind die Oberliga-Handballer der SG Überruhr sieglos im neuen Kalenderjahr.
Das soll sich am Samstag, 24.02.2018 um 18:00 Uhr in der heimischen Halle an der Klapperstraße ändern.
Zu Gast ist der TSV Aufderhöhe, der nur einen Punkt besser platziert ist.

„Es wird ein sechzigminütiger Fight um den Klassenerhalt. Ich erwarte uns als sehr entschlossen und auch hoffentlich spielerisch verbessert im Vergleich zur Vorwoche. Wir müssen den Kampf annehmen, um die Punkte zu behalten“, so ein optimistischer Kapitän Tim Reinhardt.

Der schmerzlich vermisste Lars Krüger ist endlich wieder im Kader der Essener. Nach seiner langwierigen Fußverletzung ist der Rückraumspieler wieder einsatzbereit. Zudem wird wie in den Wochen zuvor auch der A-Jugendliche Julius Steinhauer zum Kader gehören, der seine Sache bis dato hervorragend erledigt.

Für Coach Sebastian Vogel ist die Sache klar: „Wir arbeiten in der ganzen Woche hart daran, die Punkte zu holen. Wir sind uns der brenzligen Lage bewusst, nichts anderes als ein Sieg zählt“.

Das Hinspiel entschieden die Solinger knapp mit 31:28 für sich, das soll sich im Rückspiel ändern.

„Wenn wir in der Liga bleiben wollen, müssen wir solche Spiele gewinnen. Aufderhöhe ist unangenehm zu spielen, sie haben eine starke Rückraum-Kreis-Achse. Diese gilt es zu unterbinden. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung von den Rängen“, so RÜckraumspieler Pierre Sieberin, der auf eine volle Halle hofft.

Bereits im Vorfeld spielen die Damen in der Regionalliga um den Klassenerhalt um 16 Uhr.

146 gesamt gelesen 2 mal gelesen heute