SGÜ verliert schon wieder knapp

Trotz starker Moral und einer guten Deckung gelingt der SG Überruhr erneut kein Punktgewinn. Mit 20:24 (9:12) unterliegen die Essener dem Spitzenteam aus Solingen.

Die Jungs von der Ruhrhalbinsel, weiterhin mit 4 Punkten Vorletzter in der Oberliga, starteten gut und gingen durch Alexander Everts in der 10. Minute mit 5:3 in Führung. Obwohl Regisseur Niklas Rolf verletzt ausfiel, überzeugten die Essener vor allem zu Beginn durch eine aggressive Deckung und schnelles Umschaltspiel. Beim Stand von 7:5 (16. Minute) geriet etwas Sand ins Essener Getriebe, Haan konnte durch einen 6:1-Lauf kurz vor dem Pausentee auf drei Tore davonziehen.

Dass man mit 9 geworfenen Toren in Durchgang eins keinen habdballerischen Leckerbissen in Hälfte zwei erwarten durfte, war jedem in der Kettwiger Sporthalle bewusst. Und so kam es, wie es in den letzten Wochen nur allzu gewohnt war aus SGÜ-Sicht. Nach der Verkürzung auf 17:19 und 18:20 durch Thomas Eller und Pierre Sieberin vergaben die Jungs von Coach Sebastian Vogel zwei Mal die Chance auf den Anschlusstreffer und mussten beim 19:23 in der 56. Minute die erneute Niederlage hinnehmen.

Für die SGÜ spielten:
Skolik, Ridder – Sieberin (7), Eller, Everts (je 4), Birkenstock, Gregory, Krüger, Kürten, Steinhauer (je 1), Graef, Keller, Koenemann.

357 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute