SGÜ verliert erneut

Mit 23:26 (13:13) müssen sich die Jungs von Coach Sebastian Vogel beim ebenfalls abstiegsbedrohten SV Neukirchen geschlagen geben.

Am Niederrhein hat für die Essener nichts gepasst. „Lediglich Tim Koenemann, Robin Keller und in der 1. Halbzeit Dominik Sieberin im Tor haben Normalform erreicht“, so Vogel, der kritisch mit seinem Team war.

Koenemann erzielte alleine 12 Treffer, während die anderen vier Rückraumspieler auf zusammen vier Tore kamen – zu wenig um in der Oberliga zu bestehen.

Nach einem stets spannenden Spielverlauf verkürzte Koenemann in der 54. Minute zum 23:24 aus Sicht des Gastes, doch in den letzten 6 Spielminuten verließen die Essener die Kräfte. Ihnen gelang kein Tor mehr, mussten dafür aber noch zwei Zeitstrafen und zwei Gegentreffer hinnehmen.

Nach dem Spiel war die Enttäuschung den Spielern der SGÜ deutlich anzumerken, in der kommenden Woche stehen die Jungs von der Ruhrhalbinsel im ersten Heimspiel des neuen Jahres gegen den TV Lobberich mächtig unter Druck.
„Kämpferisch kann ich meiner Mannschaft nichts vorwerfen. Uns fehlt im Moment einfach das nötige Glück. Abpraller bekommen die Gegner, 50:50-Entscheidungen fallen stets gegen uns aus“, analysierte Vogel die Partie, der hofft, dass das Glück in der kommenden Woche zurückkehrt.

Für die SGÜ spielten:
Koenemann (12), Keller (3), Hebmüller, Gregory, Eller, Batz (je 2).

439 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute