SGÜ verliert erneut knapp gegen Spitzenteam

Gegen die Handballer von Mettmann-Sport unterliegt das Team der SG Überruhr mit 25:27.Gute Leistung wird erneut nicht belohnt.

„Wir waren lange Zeit die bessere und spielbestimmende Mannschaft. Wir haben Mettmann Paroli geboten und leider am Ende durch ein paar individuelle Fehler das Spiel noch aus der Hand gegeben“, so Coach Sebastian Vogel, der trotz Niederlage positive Aspekte mit aus der Partie nimmt.

 

Jakob Skolik zeigte erneut eine gute Partie, und war ein starker Rückhalt für die Überruhrer Abwehr

Die Gastgeber, die vor stimmungsvoller Kulisse stark in die Partie starteten, waren schnell mit 3 Toren in Front (4:1, 5. Minute), ehe auch der Gast aus Mettmann in die Spur fand. Es entwickelte sich bis zur Halbzeit ein spannender und offener Schlagabtausch, in dem die Essener bis zum Pausentee die Oberhand behielten. Auch der zweite Durchgang war von Spannung geprägt, ehe Überruhr dann etwas nervöser und anfälliger in der Defensive war. Die erfahrenen Rückraumspieler von Mettmann, allen voran André Loschinski, nahmen das Zepter in die Hand und sorgten kurz vor Abpfiff für die Entscheidung.

„Wir können erhobenen Hauptes in die nächsten Partien gehen und einige positive Aspekte mit in die nächsten Wochen nehmen. Mit so einer Leistung werden wir in den nächsten Tagen punkten“, ist sich Coach Sebastian Vogel sicher.

Für die SG Überruhr spielten:

Ante, Skolik – Birkenstock, Rolf (je 6), Everts, Gregory (je 3), Koenemann, Eller (je 2), Keller, Krüger, Sieberin (je 1), Graef und Kürten.

395 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute