SGÜ überrascht mit Punktgewinn gegen den Top-Favoriten

Mit 20:20 (11:9) trennt sich Aufsteiger SG Überruhr von den favorisierten Adlern aus Königshof.

„Was wir kämpferisch geboten haben, war an der oberen Leistungsgrenze. Ich bin unfassbar stolz auf die Mannschaft“, fand Coach Sebastian Vogel nach Abpfiff nur positive Worte für sein Team.

Dass man nur 20 Tore warf, nahm Vogel gelassen zur Kenntnis: „Königshof hat bis dato die beste Abwehr der Liga. Außerdem gewinne ich lieber 15:14, als 36:38 zu verlieren.“

Die Adler waren sichtlich angefressen nach dem aus ihrer Sicht Punktverlust in der Klapperhalle.
Gerade in der Anfangsphase bot die angeschlagene SGÜ-Sieben attraktiven und kampfstarken Handball, nach 20 Minuten führten die Hausherren bereits 10:5. Bis zum Pausentee kämpfte sich die mit Ex-Drittligaspielern gespickte Auswahl aus Königshof auf 11:9 heran, ehe der Gast nach der Halbzeit das Ruder herumreißen konnte.
Über 13:13 und 15:15 entwickelte sich ein packender Abwehr-Krimi, in dem die Adler auf 15:17 davonzogen.

Getragen von einer hervorragenden Überruhrer Kulisse kämpften sich die Mannen um Kapitän Tim Reinhardt zurück und erzielten eine Minute vor Schluss den 20:20-Ausgleich.

Der beste Gäste-Akteur Tom Wolf vergab kurz vor Abpfiff einen Rückraumwurf und so sicherte sich der Underdog einen Punkt.

„Vor allem die hervorragend funktionierende Abwehr und das gute Rückzugsverhalten war ausschlaggebend“, so Vogel, der auch lobende Worte für den stark parierenden Robert Ante zwischen den Pfosten fand.
Im Angriff war es vor allem im ersten Durchgang Nikolai Gregory, der mit starken 1:1-Situationen einfache Tore erzielen konnte. In Halbzeit zwei spielte Tim Koenemann groß auf, der die Überruhrer Tor um Tor zum Ausgleich warf.
Ebenfalls Bestnoten verdienten sich der junge Lars Kürten im Deckungszentrum sowie Kreisläufer Tim Birkenstock für seine Angriffsleistung in Durchgang zwei.

Bereits jetzt freut sich die SGÜ auf das Auswärtsspiel beim Mitaufsteiger in Angermund, was kommenden Samstag um 18:30 Uhr in Düsseldorf angepfiffen wird.

Ein großer Dank geht in Richtung Zuschauer, die vor allem in schwierigen Phasen der Mannschaft den Rücken stärkten!

SG Überruhr :
Koenemann (8), Gregory (7), Birkenstock, Keller (je 2), Kürten (1)

685 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute