SGÜ siegt wieder vor heimischer Kulisse

Gegen den Erzrivalen HSV Dümpten gewinnt die SG Überruhr dank einer starken 1. Halbzeit verdient mit 25:22 (17:10). 

„Wir haben schnell sehr gut ins Spiel gefunden und von Anfang an gezeigt, dass wir gewinnen wollen. Kurz nach der Pause haben wir leider den Faden verloren und Dümpten rankommen lassen. Am Ende hat es dann zum Glück noch gereicht“, lautete das Fazit von Coach Sebastian Vogel, der sich über den Sieg gegen den HSV freute.

Die SGÜ behauptet mit dem Sieg den dritten Tabellenplatz, Konkurrent Lintorf hat gegen Wermelskirchen überraschend einen Punkt liegen gelassen.

Durch die Erkrankung von Rückraumspieler Bastian Hebmüller rückte der junge Florian Reimann in die Startformation, in der auch Lars Kürten und Fabian Graef standen. Die Nervosität ließen sich die Youngster nicht anmerken, ganz im Gegenteil – sie spielten befreit auf und sorgten vor allem in Durchgang eins für wichtige Treffer. Reimann, der fünf Tore erzielte, erntete ein Sonderlob vom Trainer-Team. Auch SGÜ-Außen Konstantin Hahne freute sich über die gute Leistung der jungen Wilden: „Dass die A-Jugendlichen sich so gut einfügen und eine gute Leistung bringen, hat mich für sie sehr gefreut. Vor allem in der ersten Halbzeit haben wir den HSV Dümpten dominiert, haben dann aber leider etwas schleifen lassen“.

Bis zur Halbzeit erspielten sich die Jungs von der Ruhrhalbinsel eine 7-Tore-Führung. Die circa 300 Zuschauer in der Halle an der Klapperstraße erlebten dennoch eine spannende zweite Halbzeit. Dümpten kam wesentlich fokussierter aus der Pause, startete sogar mit einem 4:0-Lauf nach Wiederbeginn. Nach 45 Minuten nahm Coach Vogel sein zweites Time-Out, doch auch seine Ansprache hatte nicht die erhoffte Wirkung. Zwar lag die SGÜ immer in Führung, doch beim 22:21 und 23:22 eine Minute vor Schluss hatten die Mülheimer Chancen zum Ausgleich.

Sieberin und Druschke sorgten dann in der Schlussminute für den 25:22-Endstand.
Insgesamt war es ein wirklich faires Spiel, lediglich eine Zeitstrafe sprachen die Unparteiischen aus.

Nächste Woche geht es für die Vogel-Truppe nach Wermelskirchen, ehe am darauffolgenden Wochenende (07.05, 18:30 Klapperstr.) der Saisonabschluss mit der Partie gegen die SG Langenfeld II stattfindet.

Für die SG Überruhr spielten: Ante, Skolik – Sieberin (7), Reimann (5), Kürten (4), Reinhardt, Birkenstock, T. (je 2), Birkenstock, N., Graef, Hahne, Gregory, Druschke (je 1), Batz.

766 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute