SGÜ reist zum Showdown nach Mettmann

Der Tabellenerste gastiert am kommenden Samstag, 09.04.16 um 18:30 Uhr im Herrenhaus in Mettmann (Herrenhauser Straße 52, 40822 Mettmann). Mettmann, seinerseits Tabellenzweiter, liegt punktgleich hinter der SGÜ. Die beiden Spitzenteams trennt lediglich das um ein Tor bessere Torverhältnis zu Gunsten der Essener.

Nach der mehrwöchigen Osterpause und dem souveränen Pokalsieg gegen die DJK GW Werden steht die SG Überruhr vor den Wochen der Wahrheit. Zunächst steht das Auswärtsspiel in Mettmann an, ehe vor heimischer Kulisse die Partie gegen de Tabellen dritte TuS Lintorf ansteht.

Bei den Jungs von der Ruhrhalbinsel liegt der Fokus aber ganz klar auf der anstehenden Partie gegen die Neandertalstädter, die Pflichtspielpause wurde genutzt um Fehler abzustellen und sich auf die richtungsweisende Partie im Kampf um den Aufstieg vorzubereiten.

„Einige angeschlagene Spieler konnten ihre Blessuren auskurieren, wir konnten endlich wieder mit dem Großteil des Kaders geschlossen trainieren. Die Stimmung ist gut im Team und jeder freut sich auf die anstehende Begegnung“, zog Co-Trainer Christian Paul Bilanz.

Für ihn ist Mettmann die „individuell stärkste Mannschaft der Liga, die vor heimischer Kulisse extrem schwer zu schlagen sind“.

In Mettmann erwartet man mehrere hundert Zuschauer, die dem Spitzenspiel den passenden Rahmen bieten sollen.

Auch Coach Sebastian Vogel freut sich auf die Partie: “ Obwohl wir Tabellenführer sind, sehe ich uns nicht als Favorit. Die letzten Ergebnisse und auch die relativ spektakuläre Neuverpflichtung Mettmanns im Januar sprechen für unseren Gegner. Das war im Hinspiel aber nicht anders. Außerdem sind wir über unser kleines Tief hinweg. Und große Motivationskünste werden wir wohl auch nicht aufbringen müssen.“

Vogel erwartet, dass sein Team bis in die Haarspitzen motiviert in das Spiel geht, um den Platz an der Sonne zu verteidigen.
Dabei werden Lepper und Keller nicht helfen können, sie fallen verletzt aus.

Im Hinspiel gewannen die Jungs von der Ruhrhalbinsel mit 26:24 denkbar knapp.

Die SGÜ hofft auf zahlreiche Unterstützung durch die so wichtig gewordenen Zuschauer,um gemeinsam mit dem achten Mann nach Mettmann zu reisen.

665 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute