SGÜ reist mit Rückenwind in die Landeshauptstadt

Beim TV Angermund erwartet die SG Überruhr ein schwieriges Auswärtsspiel. Der TVA, Mitaufsteiger aus der Verbandsliga, erwischte einen nahezu perfekten Saisonstart, mit 8:2 Punkten rangieren die Düsseldorfer als direkter Verfolger des Tabellenführers DJK Adler Königshof auf dem zweiten Rang.

„Angermund hat sich punktuell gut verstärkt. Zudem haben sie zu jedem Gegner einen Matchplan, den die technisch guten Spieler über 60 Minuten umsetzen können“, warnt Trainer Sebastian Vogel vor den Stärken des TV Angermund.
Mit Florian Hasselbach und Martin Gensch stellt der Gastgeber zudem den viert- und fünftbesten Torschützen der aktuellen Oberliga-Saison.

Für Angermund-Trainer Ulrich Richter sind die beiden Spieler unverzichtbar, kommen sie doch auf insgesamt 70 von 136 Angermund-Treffern aus den ersten fünf Spielen.

Sebastian Vogel rechnet dennoch mit einem knappen Spiel: „Unsere letzten Duelle mit dem TVA waren allesamt knapp, wir kommen in deren ungewohnter Halle gut zurecht. Daher erwarte ich auch am Samstag ein Duell auf Augenhöhe.“

Dennoch geht der TVA favorisiert in die Partie, wobei auch die SGÜ mit Rückenwind anreist. 3 Punkte aus den letzten beiden Spielen stehen für die Jungs von der Ruhrhalbinsel zu Buche, die auch im Angerland Zählbares mitnehmen wollen.

Anwurf ist am kommenden Samstag, 05.11.16 um 18:15 in der Walter-Rettinghausen-Halle im Freiheitshagen 31, 40489 Düsseldorf.
Dort hoffen die zuletzt erstarkten Überruhrer wieder auf gute und zahlreiche Unterstützung der Zuschauer, die am überraschenden Punktgewinn gegen Königshof in der Vorwoche einen großen Anteil hatten.

657 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute