SGÜ reist in den ungeliebten „Bunker“

Am Samstag, 07.10.17, gastiert die SG Überruhr um 19:15 Uhr in der Börkhaus-Siebels-Halle (Uhlandstraße, 42699 Solingen), unter Handballern aufgrund der Enge auch liebevoll „Bunker“ genannt.Die Solinger, nach einem klassischen Fehlstart mit 0:6 Punkten nach drei Spielen auf dem letzten Tabellenplatz, haben eine neu formierte Mannschaft, vor der auch SGÜ-Linksaußen Nico Birkenstock warnt: „Wir dürfen auf keinen Fall die Mannschaft unterschätzen, von Tag zu Tag spielen sie sich mehr ein und sind gerade zu Hause gefährlich. Wir werden alles geben, um im Bunker zu bestehen und dort zwei Zähler mitzunehmen“.

Die Jungs von der Ruhrhalbinsel, mit 3:3-Punkten gut in die Saison gestartet, konnten in der vergangenen Spielzeit das erste mal überhaupt gegen den TSV Aufderhöhe gewinnen und wollen mit einem Sieg in Solingen den positiven Saisonstart bestätigen.

Fehlen wird der SGÜ Torwart Jakob Skolik und Rechtsaußen Fabian Graef. Ob Toni Koenemann zum Einsatz kommen wird, ist fraglich´(muskuläre Probleme).
„Trotz des verschlafenen Saisonstarts von Aufderhöhe, sicherlich dem harten Programm des TSV geschuldet, und der deutlichen Niederlage gegen Mönchengladbach (24:42) erwarte ich einen hoch motivierten Gegner und rechne mit einem Spiel auf Augenhöhe. Beide Teams gehen mit einem gewissen Druck in die Partie, Aufderhöhe will endlich punkten und wir wollen gegen vermeintliche Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt natürlich so gut es geht punkten“, blickt Coach Sebastian Vogel voraus.

Die SG Überruhr würde sich über zahlreiche Unterstützung im Bunker freuen!

926 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute