SG Überruhr gastiert zum Jahresausklang beim TV Angermund

Im Duell mit den Düsseldorfern (Anpfiff Samstag, 16.12.17 um 18:15 Uhr in der Walter-Rettinghausen-Halle, Freiheitshagen 31, 40489 Düsseldorf) geht es für die SG Überruhr um eine gute Ausgangslage im Kampf um den Klassenerhalt für das Jahr 2018.

Einige Konkurrenten spielen gegeneinander, Neukirchen empfängt die HSG Wesel, Der TSV Aufderhöhe muss in Aldekerk ran. Gewinnen die Überruhrer, ist alles in bester Ordnung. Dann würde die Mannschaft um Coach Sebastian Vogel mit einem positiven Punktekonto den Jahreswechsel begehen.

Für SGÜ-Coach Sebastian Vogel allerdings zu viel Konjunktiv: „Der TVA ist besser, als es der Tabellenplatz aussagt. Uns erwartet eine schwierige, aber nicht unlösbare Aufgabe in Düsseldorf. Wir wollen uns mit einer guten Abwehrleistung Selbstvertrauen für die Offensive erarbeiten und dem TVA ein Beinchen stellen.“

Im Mittelfeld-Duell der Oberliga, beide Mannschaften sind mit 10:10-Punkten gleichauf, kann der Gastgeber wieder auf seinen genesenen Rückraumlinken Florian Hasselbach zurückgreifen. Mit ihm kehrt deutlich mehr Variabilität ins Angriffsspiel der Angermunder, das gilt es für die SGÜ-Defensive zu unterbinden. Kreisläufer und Mittelblockspieler Lars Kürten ist sich sicher: „Wenn wir eine stabile Abwehr stellen, können wir einfache Tore erzielen. Für unser Gefühl wäre ein Sieg vor der Winterpause enorm wichtig“.

In den letzten Jahren haben sich die Jungs von der Ruhrhalbinsel durchweg positiv in der Landeshauptstadt präsentiert, das sollte der SGÜ Mut machen, dort zu bestehen. Außer Torwart Dominik Sieberin, der im Januar wieder ins Training einsteigt, kann Coach Sebastian Vogel aus dem Vollen schöpfen. Einige Spieler seien zwar angeschlagen, so Vogel, aber für das letzte Spiel des Jahres steht im ein nahezu kompletter Kader zur Verfügung.

Ob die SG Überruhr den starken Angermunder Angriff unter Kontrolle bekommt, bleibt abzuwarten. Der TVA, zuletzt mit starker Moral beim Regionalligaabsteiger aus Mönchengladbach erfolgreich, bezwang auch den Favoriten DJK Unitas Haan. Die Mannen um Kapitän Tim Reinhardt fahren mit großem Respekt nach Düsseldorf, wollen dort aber Zählbares mitnehmen. „Zuletzt haben wir uns auswärts nicht gut präsentiert. Das wollen wir am Samstag ändern und die Punkte mit nach Essen nehmen“, zeigt sich der zuletzt formstarke Linksaußen Nico Birkenstock optimistisch.

Die SGÜ hofft trotz anhaltender winterlicher Wetterbedingungen auf zahlreiche Unterstützung in Angermunds „Tennishalle“.

737 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute