Sechste verliert gegen VfL Bochum

Mit einem erfreulich großem Kader und viel Spielfreude hat sich die 6. Damen im Spiel gegen den Tabellenführer trotz ihrer Außenseiterrolle zu keinem Zeitpunkt hängen lassen und die ersten 10 Minuten gut mitgehalten. Die hoch konzentrierte Abwehr der Bochumer konnte die Angriffe der Überruhrer aber leider immer wieder geschickt unterbrechen und mit Tempogegenstößen bestrafen. Leider hat die 6. Damen in der Abwehr vor allem in der ersten Halbzeit nicht immer adäquat auf die Spielzüge der Bochumer reagiert, so dass zu oft Lücken entstanden, die meist auch konsequent genutzt wurden (Hz. 9:20).

Erst in der zweiten Halbzeit ist es der SGÜ besser gelungen, die schnellen und druckvollen Angriff der Bochumer durch aggressivere Abwehrarbeit zu stören. Erfreulich war auch die fast 100-prozentige Quote bei den 7-Metern. Trotz der hohen Niederlage (Endstand 22-41) nimmt die 6. Damen einige gelungene Aktionen aus dem Spiel als Motivationshilfe mit in die Platzierungsspiele.

 

Es spielten: Conrads, Grau, van Veenendaal, Klose, Mäsch, Nowak, Hahne, Köster, Denno, Polutta & Tölke

385 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute