schwierige Aufgabe Zuhause

Am kommenden Samstag, 18:00 Uhr in der Halle an der Klapperstraße, erwartet die SGÜ allerdings eine ungleich schwierigere Aufgabe. Mit der DJK Unitas Haan kommt ein Mitfavorit auf den Regionalliga-Aufstieg nach Überruhr. Die Haaner machten zuletzt mit einem beeindruckenden 34:25 gegen Absteiger Mönchengladbach auf sich aufmerksam, lediglich am ersten Spieltag mussten sie eine Niederlage einstecken (24:25 gegen HG Remscheid).
„Für uns könnte es kaum einen schlechteren Zeitpunkt geben, um gegen Haan zu spielen. Wir haben die letzten Wochen nicht komplett trainieren können. Die Haaner Ergebnisse zuletzt sind beeindruckend“, blickt Sebastian Vogel mit Respekt voraus.
„Unitas hat starke Einzelspieler in ihren Reihen, wie zum Beispiel Marcel Billen, der im letzten Spiel allein 15 Tore erzielen konnte. Nichtsdestotrotz sind wir nicht chancenlos, wir spielen zu hause, und da ist immer alles drin“, so Vogel weiter, der auf den Heimvorteil baut.
Die Jungs von der Ruhrhalbinsel, am vergangenen Wochenende mit einer enttäuschenden Leistung gegen den TSV Aufderhöhe, wollen Wiedergutmachung betreiben und sind heiß auf die DJK.
„Wenn wir einen guten Tag erwischen ist alles möglich. Wir müssen eine stabile Deckung stellen, und unsere Stärken vor heimischem Publikum ausspielen“, so Co-Trainer Tim Birkenstock, der die Haaner ebenfalls als Aufstiegsfavoriten deklariert.

Dementsprechend benötigt die SGÜ Fan-Unterstützung, um den Haanern ein Beinchen zu stellen.
Anwurf ist nach der 1. Damen um 18 Uhr.

990 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute