schwer ins Spiel gekommen – aber sicher zu Ende gespielt

weibliche A Jugend HVN Oberliga:
Adler Königshof – SG Überruhr 16:25 (9:10)

Der Start ins Spiel war erst mal wie erwartet – 1:3 als Tabellenzweiter beim vorletzten. Dann aber bekamen wir bei den ewig lang gespielten Angriffen von Königshof keinen Zugriff. Da die Schiedsrichterinnen ihren Entscheidungslevel – was straffreie körperliche Härte angeht – sehr niedrig angesetzt hatten, so dass wir von der offensiven Deckung wenig profitieren konnten. Zudem war die Quote im Angriff deutlich ausbaufähig. So gelang Königshof der Anschluss und auch die erste Führung. Bis zur Halbzeit blieb es eng und konnten nur mit einem Tor Vorsprung in Kabine gehen.
Die Umstellung in der Abwehr und im Angriff setzte die Mannschaft dann gut um. Uns gelangen die ersten 4 Tore (9:14, 35.). Bis zur 40. Minute (10:18) hatte die SG ihren Siegeswillen deutlich gezeigt. Spätestens in der 45. (13:20) war die Vorentscheidung gefallen und Laura Freude und Jule Kürten konnten für ihren Einsatz in der 1. Damen geschont werden. Die Mannschaft fuhr das Spiel sicher nach Hause und konnte den Vorsprung noch auf 9 Tore ausbauen.
Mit dem Sieg haben wir uns die Tabellenspitze wieder geholt.

Spielfilm:
0:2 1:3 4:4 5:5 6:6 8:7 9:9 9:10
9:14 10:15 11:19 13:20 14:21 15:24 16:25

Lena Aalbers (3), Liesa Benger, Laura Freude (2), Katja Honnerlage, Julia König, Anna Küpper (4/1), Jule Kürten (9/2), Picabo Nitsch, Solveig Rosenberger (4), Lisa Spengler, Anna Tex (3), Ines Tworuschka
Tabea Schulte war verhindert und Lena Teubner ist verletzt. Maren ist in Neuseeland.

200 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute