Nichts für schwache Nerven!

DJK Grün-Weiss Werden II – SG Überruhr III 25:30 (16:13)

Am gestrigen Sonntag kam es zum Spitzenspiel zwischen Grün Weiss Werden und SG Überruhr! Das Aufeinandertreffen zwischen dem Tabellenersten und dem Tabellenzweiten sollte ein Krimi werden!

Im Hinspiel an der Klapperstraße hatte die Mannschaft von der Ruhrhalbinsel eine wahre Klatsche bekommen und mit sage und schreibe zehn Toren verloren! Das sollte sich auf keinen Fall wiederholen und man war über die stärke des Gegners gewarnt! Vorm Spiel konnte man ganz klar erkennen das Werden auch trotz des frühzeitigem Aufstiegs unbedingt die Tabellenführung erreichen wollte, wodurch sie sich gleich mal mit drei Spielern aus der ersten Mannschaft verstärkt haben. Doch davon ließ man sich nicht verrückt machen. Die komplette Mannschaft war absolut heiss auf dieses Spiel und wollte dies auch unbedingt gewinnen!

Die erste Halbzeit verlief durchgehend mit leichten Vorteilen des Gastgebers ab. Werden konnte sich immer ein 3-4 Tore-Polster halten. Dazu kam wie es immer sein muss, technische Fehler in den genau falschen Augenblicken. Manche Schiedsrichterentscheidungen waren auch sehr fraglich, aber nichts desto trotz ist man immer dran geblieben und ist mit 3 Toren Rückstand in die Halbzeit gegangen.

In der Halbzeit hat man sich neu gesammelt und weiterhin daran geglaubt dieses Spiel zu gewinnen! Nach fünf Minuten der zweiten Halbzeit hat man ein überragendes Spiel abgeliefert. Die Abwehr stand nahezu perfekt und hat den Gastgeber zur Verzweiflung gebracht! Ein ganz großes Lob an diesem Tag geht an unseren Holger im Tor, der über sich hinausgewachsen ist und sämtliche Bälle und vor allem auch 7m gehalten hat! Nach knapp 15 Minuten wurde aus einem 16:13 ein 18:21! Jetzt war klar das man sich das nicht mehr nehmen lassen würde! Zwischenzeitlich hat man mit doppelter Unterzahl auf dem Spielfeld gestanden und in dieser Zeit nur ein einziges Tor kassiert aber dafür zwei Tore geworfen! Der Gegner fing an sich unter einander die Schult zu zuschieben. Doch die Jungs von der Ruhrhalbinsel spielte ihren Streifen genadenlos zu Ende! Am ende hat man das Spiel absolut verdient mit 25:30 gewonnen.

Die komplette Mannschaft hatte eine Körpersprache die enorm wichtig war. Sei es auf dem Spielfeld oder auf der Bank. Jedes Tor wurde groß bejubelt, was den Gegner immer mehr nach hinten schmiss!

Jungs wir können absolut Stolz auf uns sein!

Am kommenden Sonntag um 18.30 kommt zu einem weiteren Topspiel gegen den Lokalrivalen von Altendorf/Ruhr! Die gesamte Mannschaft würde sich sehr freuen wenn wir zu diesem Spiel eine Super Unterstützung bekommen würden! Dies beruft sich natürlich auch auf gegenseitigkeit!

Es spielten:
Holger Jatzkowski (TW) Frank Schirmacher (TW) Sven Schäfers 8 Jan Rotthäuser 7 Marcus Wolf 6 Thorsten Löwenthal 5 Daniel Thein 4 Andreas Zuschlag Markus Kunkel Boris Wölm und Torsten Bartsch

475 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute