Nichts für schwache Nerven!

DJK Grün Weiss Werden II – SG Überruhr III 30:30 (14:14)

Letzten Sonntag war man zu Gast im Löwenthal zum sehr wichtigem Spiel gegen den mitaufsteiger aus Werden!
Das erste mal in diesem Jahr konnte man auf einen nahezu kompletten Kader zurück greifen, was gerade an diesem Tag unbedingt notwendig war um sehr wichtige Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Die Partie verlief von Anfang an ausgeglichen und auf Augenhöhe, denn der Gast aus Werden hatte die Punkte noch notwendiger als wir! Durch eine gute Abwehrleistung zu Beginn an hat man es dem Gastgeber schwer gemacht zum Abschluss zu kommen. Im Angriff hingegen wurde teils der Abschluss zu schnell gesucht, da der Gegner nach kurzer Zeit seine Deckung umgestellt hat und wir dadurch nicht mehr richtig in die Bewegung gekommen sind. Zwischenzeitlich hat sich das auch auf die Abwehr übertragen, wodurch wir den Rückraum des Gegners nicht mehr richtig in den Griff bekommen haben und Werden sich kurzzeitig ein leichtes Polster verschaffen konnte. Nichts desto trotz konnte man mit viel Kampf mit einem Unentschieden in die Pause gehen.

In der Halbzeit war allen bewusst das es hier alles andere als einfach wird Punkte mit zu nehmen! Dieses Spiel konnte man alleine nur durch Kampf gewinnen!

Die zweite Halbzeit begann genauso wie die erste! Nur nach gewisser Zeit mit einem alten Problem, das teils die konzentration nach ließ und wir vor allem in der Abwehr den Gegner überhaupt nicht mehr in den Griff bekommen haben. Selbst nach einer Manndeckung der beiden wichtigsten Torschützen war es nicht möglich sich auf die mitlerweile 6 Tore differenz wieder heran zu kämpfen. Doch die letzten 10 Minuten war man plötzlich wie ausgetauscht! Man hat das Spiel komplett gedreht und ist sogar in der letzten Minute noch in Führung gegangen. Doch auch Werden hat über das gesamte Spiel kampf bewiesen und letztenendes noch den Ausgleich erzielt!

Fazit: Ein gerechtes unentschieden und ein Punkt mit dem man absolut Leben kann!

Ein großes Dankeschön geht an Pascal Druschke der sich dazu bereit erklärt hat auszuhelfen!

Am übernächsten Sonntag ist der Tabellenletzte und Nachbar Altendorf/Ruhr zu Gast an der Klapperstraße! Ein erneutes sehr wichtiges Spiel!

Es spielten:
Holger Jatzkowski (TW) Jens Obermanns (TW) Pacal Siepmann 9 Marcus Wolf Sven Schäfers je 6 Pacal Pascal Druschke 5 Daniel Thein Markus Kunkel Boris Wölm Robin Losacker je 1 Niklas Lambeck und Andreas Zuschlag

394 gesamt gelesen 2 mal gelesen heute