Mit viel Kampf zwei wichtige Punkte erreicht

Damen HVN Oberliga: SG Überruhr – HSV Solingen II 28:27 (11:14)

Aufgrund des am diesem Tag deutlichen reduzierten Kaders, wies Bernd Vatter schon vor dem Spiel daraufhin, dass es heute über die Einstellung gehen wird und so kam es denn auch.
Das Spiel war von Anfang an eng, da der HSV – trotz des dürftigen erreichten Punktestandes von nur einem – die Saison noch nicht abgeschrieben hat. Bis zur Mitte der ersten Halbzeit (6:6 15.) konnte sich keine Mannschaft absetzen. Dann kam im Angriff etwas Sand ins Getriebe. Solingen konnte die vergeblichen Angriffs- Versuche der SG mit schnellen Gegenstoß- Toren bestrafen. Zwar kam die SG nochmal kurz ran, aber zur Halbzeit lagen wir mit drei Toren zurück.
Die Abwehrarbeit und die Effektivität im Angriff musste gesteigert werden. Den Willen das Spiel umzubiegen hatte die Mannschaft und konnte mit drei schnellen Toren dieses Vorhaben wieder realistisch gestalten. Das Spiel zu kippen gelang jedoch nicht. Solingen drehte nochmal auf (17:20 41.). In der schneller Folge konnte die SG dreimal auf zwei Tore verkürzen, dreimal kam die prompte Antwort von Solingen – somit keine Resultats- Verbesserung und dann fiel auch das Tor zum vier Tore Rückstand (19:23 43.). Aber die Einstellung der SG stimmte auch in diesem Spiel und in dieser Phase – es folgten fünf Tore in Folge zur Führung.
Wie schon im letzten Spiel stand die Abwehr zum Schluss wieder gut. In den letzten 10 Minuten gelangen Solingen nur noch 3 Tore. Der SG zwei mehr und das waren halt die entscheidenden. Aber entschieden war das Spiel erst als die SG mit zwei Toren in Führung ging bei noch knapp einer Minute Spielzeit.
Den Sieg hat sich die gesamte Mannschaft mit unbedingten Willen erkämpft und sich zum Jahresende mit dem 3. Platz belohnt.
Unser Dank gilt den zahlreichen Zuschauern – wir wünschen ein schönes Weihnachtsfest.
Spielfilm:
0:0 1:1 2:2 4:2 4:4 5:5 6:6 6:9 8:9 9:11 10:12 11:14
14:14 15:15 16:16 17:19 18:21 19:22 20:23 24:23 25:24 27:25 28:26 28:27
Anna Lena Bandur, Tanja Berens (2), Katrin Bruns (6/4), Denise Grzegorczyk (3), Maisy Karwatzky, Noelle Orzol (2), Amelie Polutta (9), Anna Schlabitz (5), Jana Schwunk (1), Vanessa Seckelmann, Carina Thomas.
Es fehlten verletzungsbedingt Nathalie Sievers, Medea Frede und Julia Niggemeyer. Maike Lehnen und Ricarda Scheffler waren verhindert. Jule Kürten hat an einer HVN Maßnahme teilgenommen.

497 gesamt gelesen 2 mal gelesen heute