Mit dem 3. Sieg an die Tabellenspitze

Damen HVN Oberliga: SG Überruhr – TV Biefang 24:16 (11:5)

Die Abtastphase dauerte ziemlich lang – so vergingen mehr als 3 Minuten bis das erste Tor fiel und nach 11 Minuten stand es erst 4:2. Da unsere Mannschaft ihre Überlegenheit nicht an die Anzeigetafel bringen konnte, nutze Bernd Vatter in 14. Minute die Auszeit um seine Mannschaft neu einzustellen. Dies trug auch gleich Früchte – es gelangen 4 Tore zum 9:3 in 22. Minute in Folge. Die restlichen Minuten bis zur Halbzeit ging der Zug nicht weiter, da im Aufbau zu viele Pässe nicht ankamen. Dennoch ging es mit einem beruhigenden Vorsprung von 6 Toren in die Halbzeit.
Die Vorgabe in der Halbzeit war, den Vorsprung schnell auszubauen. In der 33. Minute waren es schon 9 Tore – aber dann schaltete Überruhr mindestens einen Gang zurück. In der Abwehr wurde nicht mehr so konsequent gedeckt und im Angriff ließen wir einiges an Konsequenz vermissen. Zwischendurch blitze zwar auf was möglich ist, wenn die Auftakthandlungen mit Druck gespielt werden – aber leider noch zu wenig. Am Ende sprang ein nie gefährdeter Sieg heraus, der hätte deutlich höher ausfallen müssen.
Aufgrund der Konstellation des Spieltages haben wir den 1. Tabellenplatz inne.
Unser Ziel muss es jetzt sein, das Spiel am kommenden Sonntag in Neuss erfolgreich zu bestreiten, um mit weißer Weste in die kleine Herbstpause zu gehen und diese dann für den Feinschliff an den Angriffskonzeptionen zu nutzen, um für die vermeintlich schweren Spiele gut gerüstet zu sein.
Spielfilm:
2:0 4:2 5:3 9:3 10:5 11:5
13:5 15:6 17:8 18:9 19:10 21:12 23:13 24:16
Katrin Bruns (4/3), Cathi Cloth (4), Magda Debski, Linda Haedelt, Meike Löwenthal (2), Amelie Polutta, Anna Schlabitz, Hanna Spengler (1), Jana Schwunk (2), Kim Spiecker (7/2), Carina Thomas (3), Leonie Wichtler (1)

442 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute