Mit Beginn der 2. Hz den Schalter umgelegt

Mädchen HVN Oberliga: SG Überruhr- HSV Wegberg 27:24 (11:11)

Die Vorgabe für das Spiel war offensive Deckung und schnelles Spiel nach vorne. Effektiver war zu Beginn aber unser Gast, er ging in Führung und konnte die bis zum 2:3 halten. Dann griff aber die offensive Deckung, die Wegberg immer wieder vor schwierige Aufgaben stellte und es uns ermöglichte in den schnellen Gegenstoß zu kommen. Wir gingen in Führung und konnten bis zum 9:6 einen beruhigenden 3 Tore Vorsprung halten. Dann litten wir aber unter einer viel zu hohen technischen Fehlerquote. Wir konnten die eroberten Bälle nicht mehr zu zwingenden Aktionen nutzen und ermöglichten so Wegberg bis zur Pause auszugleichen.
Die Ansprache in der Pause zielte darauf ab, die offensive Deckung wieder mit mehr Engagement und Konsequenz zu stellen und Pässe sicherer zu spielen. Die Vorgaben – gerade das Arbeiten in der Deckung – wurde sehr gut umgesetzt. Wegberg gelangen bis zur 38. Minute nur 2 uns 8 Tore. Der Gäste Trainer stellte seine Mannschaft neu ein (39.). Jetzt gelangen Wegberg zwar Tore aber da wir auch effektiv blieben, änderte sich am Vorsprung bis zur 45. (22:16) nichts. Im Gefühl des sicheren Sieges schalteten wir einen Gang zurück (22:19 in 49.) Mehr war aber auch nicht drin für Wegberg – in der 53. (26:21) war dann die Vorentscheidung da.

Spielfilm:
0:2 2:3 5:3 7:4 8:5 9:6 10:9 11:11
14:11 16:12 20:13 22:16 22:19 24:20 26:21 27:24
Charlotte Greve (1), Melissa Korbuss, Jule Kürten (3/1), Lena Landwehr (4), Lina Passlick (3/1), Amelie Polutta (8), Svenja Rautenberg (1), Hannah Schick (3), Paulina Schick, Hanna Spengler (4), Anna Lena Weizenbürger
Es fehlte Rebecca Diester

545 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute