Lazarett der SGÜ wird immer größer

Am kommenden Samstag reist die SG Überruhr zum Tabellenzweiten HG Remscheid. Anwurf ist um 19:15 Uhr in der Sporthalle Neuenkamp (Neuenkamper Str. 55, 42855 Remscheid).

Verzichten müssen die Jungs von der Ruhrhalbinsel auf Toni Koenemann. Der Kreisläufer fällt mit einem Mittelfußbruch für den Rest der Saison aus. Bitter, wenn man bedenkt, dass mit Koenemann das Herzstück der SGÜ-Abwehr wegfällt.

„Die Situation hat sich seit dem letzten Spiel eher verschlechtert. Im Rückraum werden wir wieder auf die Unterstützung aus der A-Jugend bauen. Vor allem der Ausfall von Toni Koenemann wirkt schwer. Wir werden sehen, wer diese Lücke am Ende füllen kann.
Auswärts in Remscheid erwartet man keinen Punktgewinn von uns. Vielleicht können wir von dieser Ausgangslage profitieren und eine Überraschung landen“, ist Coach Sebastian Vogel dennoch kämpferisch.

Neben Koenemann fehlen dem Trainer Nils Thomas, Lars Krüger und Alexander Everts. Tim Reinhardt ist weiterhin angeschlagen.

Trotz allem reisen die Essener motiviert ins Bergische, Grund für den Optimismus ist das Hinspiel. Dort boten die Essener vor heimischer Kulisse einen tollen Kampf und trotzten der HGR einen Punkt ab.

Im Rückspiel stehen die Vorzeichen allerdings nicht ganz so günstig, die SGÜ tritt als klarer Außenseiter an.

247 gesamt gelesen 2 mal gelesen heute