In zweiter Halbzeit die Kurve gekriegt

weibliche A Jugend HVN Oberliga:
Bergische Panther – SG Überruhr 29:40 (15:14)

Die Verhältnisse waren von der Papierform ziemlich klar – der Tabellenserste trat beim drittletzten an. Dass die Tabelle keine Spiele entscheidet haben wir erlebt.
In der ersten Halbzeit haben wir ganz deutlich unter unseren Möglichkeiten gespielt. Die Bereitschaft den Panthern in der Abwehr energisch entgegen zu treten, haben wir fast gänzlich vermissen lassen. Da die Panther ihre Chance witterten und sich die ihnen gebotenen Chancen nutzen, waren sie immer wieder erfolgreich. Im Angriff haben wir ziemlich viele Fehler gemacht, schwierige wenig erfolgversprechende Lösungen versucht und scheiterten immer wieder am Aluminium oder an der Torhüterin. So blieb das Spiel eng und wir lagen sogar zum Halbzeit ein Tor zurück.
Die Halbzeitpause haben wir genutzt uns neu auf das Spiel einzustellen und sind mit dem unbedingten Willen es in allen Mannschaftsteilen in Halbzeit zwei besser zu machen wieder auf das Spielfeld zurückgekommen.
In der 6. Minute der zweiten Halbzeit lagen wir wieder in Front (17:18). Bis zur 41. Minute hielten die Panther noch dagegen (20:21), dann konnten wir endlich eine stabile Abwehr stellen und die erarbeiteten Bälle über mutige schnelle Gegenstöße erfolgreich verwandeln. Mit einem 1:10 Lauf haben wir die Verhältnisse wieder gerade gerückt (21:31 50.). Danach haben wir wieder etwas den Focus verloren aber das Spiel sicher gewonnen.

Am Donnerstag spielen wir ein Nachholspiel bei der Fortuna aus Düsseldorf.

Spielfilm:
1:1 2:2 3:3 4:4 6:5 7:6 8:7 9:10 10:11 11:12 13:13 15:14
16:15 17:16 18:18 19:21 20:25 21:31 23:32 24:34 25:35 26:37 27:38 28:40 29:40

Lena Aalbers (3), Liesa Benger, Katja Honnerlage, Laura Freude (5), Julia König (3), Anna Küpper (5), Jule Kürten (10/2), Picabo Nitsch, Solveig Rosenberger (1), Tabea Schulte (10), Ines Tworuschka (3)
Anna Tex fehlte verletzt. Maren ist in Neuseeland.

304 gesamt gelesen 2 mal gelesen heute