In der 2. Hz die Kurve gekriegt

Damen HVN Oberliga: SG Überruhr – SV Straelen 37:28 (18:17)

Nach der Leistung gegen den Neusser HV am letzten Sonntag, die viel Luft nach oben ließ, musste gegen den SV Straelen unbedingt eine deutliche Leistungssteigerung her um zwei Pflichtpunkte einzufahren.
Trotz der erst vier Siegen in dieser Saison ist der SV Straelen nicht zu unterschätzen. In der letzten Saison erreichte die Mannschaft noch Platz vier. In Halbzeit eins ähnelte die Spielweise des SV Straelen sehr der der letzten Saison. Mit viel Willen suchte die Mannschaft von Manfred Wählen innerhalb des 9 Meter im 1:1 den Abschluss. Da wir in der Abwehr zu zaghaft agierten, konnte Straelen immer wieder auf diese Weise Tore erzielen. Zum Glück funktionierte der Angriff. Mit schnellem Spiel nach vorne konnten wir in der 1. und 2. Welle viele Tore erzielen.
Da beide Mannschaften über die gesamten ersten 30 Minuten ihre Abwehrreihen nicht schließen konnten, wurden den Zuschauern alle 50 Sekunden ein Tor geboten.
Ohne Änderung des Abwehrverhaltens in Halbzeit zwei wäre ein Erfolg fragwürdig geblieben. Jetzt aber zeigte die SG körperliche Präsenz. Die Abwehr stellte sich jetzt den 1:1 Versuchen deutlich besser entgegen. In Zusammenarbeit mit Vanessa Seckelmann im Tor konnte sich die SG sukzessive immer weiter absetzten. In der 44. Minute war beim 30:22 eine kleine Vorentscheidung geschafft. Die Konzentration im Angriff lies leicht nach, so dass Straelen einige Chancen über den schnellen Gegenstoß ermöglicht wurden. Am deutlichen Ergebnis änderte sich aber nichts, da Straelen sich weiterhin im stehenden Angriff sehr schwer.
Aufgrund der zweiten Halbzeit fuhr die SG auch in dieser Höhe einen verdienten Sieg ein.
Am kommenden Wochenende hat die SG nicht spielfrei wie die der Rest der Liga, da ein Pokalspiel gegen den Liga Konkurrenten Rheydter TV ansteht.

Spielfilm:
0:0 1:1 2:2 4:2 5:3 6:5 7:7 8:8 9:9 11:11 12:12 14:14 15:15 17:17 18:17
19:17 20:18 21:18 22:19 23:20 25:21 26:22 30:23 33:24 35:27 37:28

Anna Lena Bandur, Tanja Berens (3), Katrin Bruns (7/2), Medea Frede (4), Denise Grzegorczyk (4), Maisy Karwatzky (6), Jule Kürten (7), Amelie Polutta (4), Ricarda Scheffler, Anna Schlabitz (4), Jana Schwunk (1), Vanessa Seckelmann
Es fehlten verletzungsbedingt Nathalie Sievers, und Julia Niggemeyer. Noelle Orzol, Maike Lehnen und Carina Thomas waren verhindert.

680 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute