Heimspiel an der Haedenkampstraße

Für das erste Heimspiel nach Schließung der Halle an der Klapperstr. zieht die erste Herren in die Sporthalle Haedenkampstraße um (Haedenkampstraße 72, 45145 Essen).

Langjährige SGÜ-Fans könnten sich an diese Halle noch erinnern, war es doch in der Halle an der Haedenkampstraße, wo die Überruhrer in der Saison 2010/2011 im vorentscheidenden Spiel um den Verbandsliga-Aufstieg die GW Werden schlug. Regisseur auf dem Spielfeld seitens der SGÜ war damals übrigens der heutige Trainer der Ersten, Sebastian Vogel.
Vogel, mit 27 Jahren immer noch einer der jüngsten Coaches in der Liga,  warnt sein Team aber vor dem anstehenden Spiel gegen den Aufsteiger: "Bei Aufsteigern spielt natürlich vor allem im ersten Saisondrittel die Euphorie eine große Rolle. Diese ist beim NHC trotz der Ergebnisse immer noch groß". Der Niederbergischer HC, aktuell mit 2:8 Punkten Tabellenletzter, spielte schon gegen gestandene Liga-Größen und Aufstiegs-Favoriten wie Mettmann-Sport, TuS Lintorf oder LTV Wuppertal, die die Überruhrer allesamt noch vor der Brust haben. 
Das Team aus Velbert hat sich im Gegensatz zur Vorsaison noch einmal verstärkt und wird nicht als Punktelieferant anreisen. "Dennoch wird es unser Ziel sein, die Zähler bei uns zu behalten und die gute Leistung aus der Vorwoche zu bestätigen. So ein Leistungsabfall wie nach dem guten Spiel in Remscheid wollen wir vermeiden", appelliert Vogel an seine Mannschaft. 

Aktuell ist die SGÜ Vierter und kann sich weiter im oberen Drittel festsetzen – vorausgesetzt man schlägt den unbequemen Aufsteiger.

"Wir müssen dem Gegner konsequent unser Spiel aufzwingen und genauso aggressiv decken wie letzte Woche", so SGÜ-Linkshänder Nikolai Gregory, der auch auf die Unterstützung der Fans setzt: "Durch eine gute Leistung wollen wir Heimspielatmosphäre in der fremden Halle an der Haedenkampstraße erzeugen".

Personell verändert sich im Vergleich zur Vorwoche wenig, Torwart Robert Ante stößt wieder zum Team dazu, lediglich Linksaußen Robin Keller steht nicht zur Verfügung.

Die Jungs von der Ruhrhalbinsel hoffen, dass sich viele Zuschauer am Samstag, 31.10. um 18 Uhr in der Haedenkampstraße einfinden werden, um dem Team einen "klapperhallenähnlichen" Support zu geben.

Bereits um 14:00 Uhr startet die wB-Jugend mit ihrem Oberligaspiel und um 16 Uhr spielt die 1. Damen der SGÜ gegen den TB Wülfrath. Ein Superspieltag also, für das leibliche Wohl und musikalische Unterstützung ist wie immer bei Heimspielen gesorgt. 

Über viele Fans würde sich die erste Herren der SGÜ freuen!!

392 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute