Guter Zusammenhalt trotz Niederlage

Teutonia Riemke – SGÜ VI. (21-10 – 35-14)

Mit lediglich acht Leuten trat die sechste Damen der SGÜ am Samstagabend in Bochum gegen den Tabellenzweiten Teutonia Riemke an.

Mit einer starken Deckung versuchte die sechste Damen den schnellen Bochumerinnen den Angriff zu erschweren, was leider nicht ganz gelang. Die erste Halbzeit endete mit einem eindeutigen 21-10 für Teutonia. Trotzdem hieß es in der Halbzeitpause: „Ausruhen und die Köpfe nicht hängen lassen!“
Dementsprechend wurde weiter gekämpft und die SGÜ präsentierte sich in der zweiten Halbzeit konzentrierter als zuvor. Dennoch gewannen die starken Bochumerinnen das Spiel deutlich (35-14). Insgesamt lässt sich jedoch positiv anmerken: Die Überruhrerinnen hatten 60 Minuten Spaß am Spiel. Sie haben gut gekämpft und zusammengehalten.

Im Training gilt es nun, die nächsten zwei Wochen zu nutzen und weiter an bestehenden Schwächen zu arbeiten. Schließlich sind die Damen fest entschlossen, am 29.01. den Sieg aus der Hinrunde gegen die DJK Altendorf zu wiederholen (Anpfiff 11 Uhr, Bockmühle).

Es spielten: Wiegand (TW), Conrads, Grau (je 6), Denno, Mäsch (je 1), Nowak, Polutta, Stock

373 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute