gefühlter Punktverlust

Nordrheinliga Damen: Neusser HV – SG Überruhr 23:23 (11:7)

Nach der dürftigen 1. Halbzeit könnte man noch von einem Punktgewinn sprechen, aber 32 Sekunden vor dem Ende noch mit 2 Toren in Front zu liegen, führt dann doch zu einer anderen Bewertung.
Uns gelang zwar das erste Tor des Spieles, aber das war auch schon fast das einzig Positive der ersten Halbzeit. Wir haben uns extrem schwer getan im Angriff erfolgreich zu sein – unser 5. Treffer fiel in der 23. Minute. Viele technische Fehler, zahlreiche Pässe, die ihren Adressaten nicht erreichten, und unglückliche Wurfentscheidungen waren die Gründe. Zum Glück tat sich Neuss auch relativ schwer im Angriff, so dass wir nur mit 4 Toren zur Pause zurücklagen.
Abschenken wollten wir das Spiel nicht, aber außer dem ersten Tor in Halbzeit zwei lief es nicht besser (14:9 38.). Im Team Time Out wurde die Abwehr und der Angriff nochmal umgestellt und an die Einstellung appelliert. Die SG Überruhr reagierte – mit 4 schnellen Toren in Folge (14:12 41.) waren wir wieder dran. Das Angriffsverhalten – vornehmlich 1:1 Aktionen – blieb erfolgreich, in der 47. lagen wir zum ersten Mal vorne (16:17). Das Spiel kippte (17:20 49.). In dieser Phase verpassten wir es den Sack zuzumachen. Neuss gab nicht auf und stellte den Anschluss wieder her (19:20 51.). Die letzten Minuten liefen leider so gar nicht nach unserem Geschmack. Amelie erzielte zwei Minuten vor dem Ende das 21:23. Die Abwehr arbeite gut. 32 Sekunden vor dem Ende erhielten wir eine 2 Minuten Strafe, der Anschußtreffer fiel. Die letzten 23 Sekunden waren für uns leider zu lang.
Die zwei spielfreien Wochenenden müssen wir nutzen um unsere Angriffseffektivität deutlich zu steigern.

Spielfilm:
1:1 3:2 5:3 8:4 9:5 10:6 11:7
11:8 14:9 14:13 15:14 16:15 17:19 18:20 19:21 20:22 21:23 23:23

Liesa Benger, Tanja Berens (2), Katrin Bruns (8/4), Jule Kürten (5), Laura Freude, Maisy Karwatzky, Amelie Polutta (3), Ricarda Scheffler, Jana Schwunk, Nathalie Sievers (3), Carina Thomas, Ragna Werner (2).
Denise Grzegorczyk, Vanessa Seckelmann und Theresa Kuhlmann fehlten verletzungsbedingt. Julia Niggemeyer war verhindert.

253 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute