Ganz viel Spaß am schnellen Spiel

weibliche A Jugend Oberliga: SG Überruhr – TB Oberhausen 46:17 (23:7)

Die Mädels der SG Übrruhr haben den zahlreichen Zuschauern im letzten Heimspiel der Saison 16/17 gezeigt wieviel Spaß sie am schnellen Spiel haben und das bis zur letzten Minute – herausgesprungen ist der deutlichste Saisonsieg.
Dass die SG eines ihrer letzten Saisonziele – das Knacken der 750 Tore Grenze – mit aller Macht umsetzen will, konnte man gleich in den ersten Minuten sehen. Die Abwehr ließ ganz wenig zu und das was noch durchkam war die sichere Beute von Liesa. Es war schon ein richtig guter Start ins Spiel – 7:0 nach gut 7 Minuten. Die Gäste Trainerin Tanja Heieck – versuchte ihre Mannschaft nach 8 Minuten neu einzustellen. Die SG wich aber nicht von ihrem schnellen effektiven Spiel und konnte schon mit 16 Toren Vorsprung in die Halbzeit gehen.
Da die Zielvorgabe weiter abgesichert werden sollte und der Spaß am Tore werfen erhalten blieb – ging es in Halbzeit weiter wie in der ersten. Auch im zweiten Durchgang gelangen wieder 23 Tore. Es waren viele gestohlene Bälle dabei und schön herausgespielte Tore.

Das war ein sehr gelungener Abschluss der Heimspielserie. 11 Siege und nur eine Niederlage gegen den verdienten Meister aus Düsseldorf. Wir haben in unseren Heimspielen im Schnitt 33 Tore erzielt und in der Regel ziemlich deutlich gewonnen – im Schnitt mit 12 Toren.

Ende April haben wir nach einer kleine Pause – unser letztes Saisonspiel in Haan.

Spielfilm:
7:0 8:3 12:4 18:5 19:7 23:7
24:8 26:9 28:10 29:11 31:12 37:13 39:14 41:15 42:16 46:17

Liesa Benger, Charlotte Greve (4), Anna Küpper (9), Jule Kürten (11/1), Lina Passlick (1), Amelie Polutta (3), Paula Scheffler (5), Hannah Schick (1), Paulina Schick (10), Ines Twowuschka (3)
Hanna Spengler war verhindert. Anna Lena Weitzenbürger, Tabea Schulte und Noemi Moeller sind verletzt. Lena Landwehr ist als Au-pair wieder in Spanien

417 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute