Fünfte siegt erneut

Tura A‘dorf – SGÜ V. (8:15 – 13:23)

Parallel zur deutschen Nationalmannschaft und parallel zur dritten Damen siegte die Fünfte am Sonntagsabend in der Bockmühle gegen die SG Tura Altendorf. Mit voller Bank und tatkräftiger Unterstützung der aussetzenden Spieler von der Tribüne starteten die Damen in die Partie.

Die erste Halbzeit wurde ohne Trainer Daniel Kilfitt bestritten. Stattdessen coachte Kapitän Nina Stock zunächst – Danke dafür. Die Damen spielten von Anfang an sehr konzentriert und konnten sich in den ersten 10 Minuten schon mit 7:2 absetzen. Grund dafür waren das gute Zusammenspiel, die aggressive, gut abgestimmte Abwehrarbeit und Torhüterin Betti, welche in Topform war. Dadurch leitete sie z. B. den ein oder anderen Tempogegenstoß ein. Zudem spielte die SGÜ im Angriff sehr druckvoll und besaß den nötigen Zug zum Tor. So führte die SGÜ zur Halbzeit mit 8:15. Auf diesem Vorsprung wollte und sollte die SGÜ sich jedoch nicht ausruhen. Die Forderung, konzentriert und mit Biss weiter zu spielen, setzten die Damen erfolgreich um. Nach anfänglichen Schwierigkeiten durch die offensivere Abwehr von Tura wurde weiter genetzt und gut verteidigt. Eine Schwäche des Spiels waren allerdings die verworfenen 7-Meter-Würfe der SGÜ. Immerhin hielt Betti im Gegenzug auch einige 7-Meter der Altendorfer.

Insgesamt zeigte die SGÜ einen guten Teamzusammenhalt und gewann verdient mit 13:23, wobei dieses Ergebnis noch deutlicher hätte ausfallen können. Der dritte Sieg in Folge und die Revanche für die knappe Niederlage im Hinspiel (22:25) sind somit geglückt. Kommenden Sonntag will die Fünfte sich für die viel zu deutliche Niederlage gegen Huttrop revanchieren [26:14 (12:8)]. Anpfiff ist um 18:30 Uhr in der Klapperhölle direkt im Anschluss an das Spiel der vierten Damen.

Es spielten: Bettina Blum (TW) – Lena Scheffler (6), Marleen Mäsch, Ramona Dercks, Miriam Nowak (je 3), Annelie Hegemann (2), Katerina Diers, Anja Prihoda, Patricia Siepmann, Bianca Enders, Carolin Grau, Tabea Tölke (je 1), Kathrin Klose und Mira Faber

616 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute