ETus Wedau – 1.Damen 26:35 (14:16)

 

Endlich wieder ein Sieg

Nach zuletzt sechs Niederlagen in Folge, fühlte sich der Sieg besonders gut an – zumal er vollauf verdient war.

Dass Wedau hochmotiviert in das Spiel gehen würde, war uns wohl bewusst, da noch eine gewisse Abstiegsgefahr droht. Die SG wollte den Sieg aber auch unbedingt. So entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein spannendes Spiel mit häufig wechselnden Führungen. Zudem war es ein sehr schnelles Spiel – neben den 30 Toren wehrten beide Torhüterinnen gefühlt die gleiche Anzahl von Bällen ab. 
Zweimal machte sich die SG das Leben selber schwer, da nach kleinen Vorsprüngen Wedau die zwei Minuten Strafen effektiv nutzten konnte. Kurz vor der Halbzeit schien die SG das Spiel so langsam in den Griff zu bekommen. Mit drei Toren Vorsprung ging es in den letzten Angriff, der leider nicht erfolgreich war und Wedau noch einen Gegenstoß erlaubte, der dem Pausenpfiff erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Weiterer Wermutstropfen war eine 2 Minuten Strafe für die SG.

Für den Verlauf der zweiten Halbzeit waren die ersten Minuten schon wegweisend. Trotz Unterzahl baute die SG den Vorsprung um zwei Tore aus. Da die offensive Deckung jetzt immer mehr Bälle generieren konnte, die über Tempogegenstöße erfolgreich abgeschlossen wurden, wuchs der Vorsprung kontinuierlich an. Der Heim Trainer versuchte mit der grünen Karte nach 35 Minuten der Niederlage nochmal Einhalt zu gebieten. Doch die SG ließ sich nicht mehr vom Weg abbringen.
Einen ganz großen Anteil hatte Magda Debski im Tor, sie wehrte nicht nur Würfe aus dem Rückraum ab, sondern auch viele freie Würfe vom Kreis zum Teil mit spektakulären Paraden – so passte auch ein gehaltener 7 Meter gut ins Bild.
Die SG geriet zu keiner Phase mehr in Gefahr und spielte das Spiel sicher zu Ende.

Aus der geschlossenen Mannschaftsleistung, die durch hohen Einsatz und Frustration- Toleranzvor dem gegnerischen Tor gekennzeichnet war, durfte und musste heute Magda nochmal herausgehoben werden.

Spielfilm:   1:0  1:2  2:3  5:3  6:4  6:8  7:9  10:10  11:11  12:12  13:13  13:16  14:16
                    14:18  15:21  17:22  18:24  18:28  20:28  22:30  24:32  26:33  26:35

Sophie Bredendiek, Magda Debski, Jana Hebmüller (8/3),Maisy Karwatzki (2), Maike Kern (8), Meike Löwenthal (4), Noelle Orzol, Amelie Polutta (2), Kathi Rautenberg (1), Lena Reich,  Anna Schlabitz (7), Pam Szugfil (3)

750 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute