Ergebnis passt nicht zum Engagement

Mädchen HVN Oberliga: TV Lobberich – SG Überruhr 23:17 (10:8)

Nach einer guten Vorbereitung und erfolgreichen Vorbereitungsspielen ist die A Jugend der SG Überruhr voll motiviert in das Spiel gegen den TV Lobberich, der mit Sicherheit um die Meisterschaft spielen wird, gegangen.
Die Randbedingungen waren nicht gerade optimal: Anwurf am Donnerstag um 19:30 Uhr (wir waren dem Gegner entgegen gekommen bei der Spielverlegung) und gefühlte Saunabedingungen in der Halle.
Die offensive Deckung stand sehr gut, dem Gegner wurden kaum Möglichkeiten eröffnet. Die intensive Deckungsarbeit führte zu ewig langen Angriffsaktionen von Lobberich, denen von Seiten der Schiedsrichterinnen kein Einhalt geboten wurde, so dass der Trainer sich gezwungen sah nach 10 Minuten die passivere Variante zu probieren. Auch die Formation arbeitete gut. Lediglich im Angriff taten wir uns schwer. Sowohl im Aufbau als auch beim finalen Pass fehlte die Präzision. Lobberich ging 7:3 in Führung. Da zurückstecken aber nicht zum Repertoire der SG gehört, war die Mannschaft kurz vor der Halbzeit wieder dran (9:8) – gefühlt mit dem besseren Momentum, die Hallen – Anzeige änderte sich nur leider nicht entsprechend.
Beide Mannschaften leisteten zu Beginn der zweiten Halbzeit in der Abwehr großes – das erste Tor fiel in 38. Minute für Lobberich. Leider gelang der SG lange – zu lange – kein Tor. Beim Stand von 17:9 (48.) schien schon alles gelaufen, aber die SG hielt nochmal dagegen – bis auf 20:16 (57.) kamen wir noch heran – auch gestützt auf eine gute Leistung von Liesa Benger in Tor – mehr war aber nicht möglich.
Die Einstellung stimmte, die Anzahl der herausgespielten bzw. erarbeiteten Chancen auch – so dass die SG durchaus in der Lage ist der JSG TVK/ART Düsseldorf – einem weiteren Anwärter für die vorderen Plätze – am kommenden Sonntag im ersten Heimspiel um 17:00 Uhr Paroli zu bieten.

Die Auszeit des Heimtrainers 17 Sekunden vor dem Ende führte zu viel Verwunderung in der Halle.
Spielfilm:
0:1 3:1 6:2 7:3 8:7 9:8 10:8
15:8 17:9 18:12 19:13 20:16 22:17 23:17
Liesa Benger, Charlotte Greve (1), Jule Kürten (6/1), Lena Landwehr (1), Noemi Moeller (1), Lina Passlick (1), Amelie Polutta (5), Paula Scheffler (1), Hannah Schick, Hanna Spengler (1), Anna Lena Weizenbürger
Am Spiel konnten Tabea Schulte, Anna Küpper und Paulina Schick verletzungsbedingt nicht teilnehmen.

531 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute