Erfolg zum Saisonabschluss

Nordrheinliga Damen: SV Straelen – SG Überruhr 30:35 (15:17)

Eigentlich ging es um nichts mehr – die Positionen in der Tabelle waren für beide Mannschaften schon vor Spielbeginn fest. Dennoch wollten wir die Saison unbedingt mit einem Erfolgserlebnis abschließen. Und das gelang auch – so sind wir in der ersten Nordrheinliga Saison auf Rang 9 mit 5 Punkten Abstand zum ersten Abstiegsrang ins Ziel gekommen.

Es war das erwartet unangenehme Spiel. Straelen spielt einen Handball der schwer auszurechnen ist und durch gutes weiterspielen gekennzeichnet ist.

Vorbereitet waren wir und zu Beginn setzten die SG die Vorgaben um – eine zwei Tore Führung bis zur 6. Minute war die Folge. Da Straelen seinen Handball beständig weiterspielte und wir etwas nachließen, ging Straelen in der 8. Minute erstmals in Führung (5:4).
Da wir im Anschluss gegen die etwas unkonventionelle Deckung gegen unsere beiden Halbspielerinnen zunehmend spielerische Lösungen fanden, gingen wir wieder in Führung. Das Spiel blieb aber eng bis Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit wollten noch mehr Wert auf die Abwehr legen. Das klappte – die ersten 3 Tore erzielten wir. Das war im Endeffekt die Grundlage zum Erfolg. Im Angriff waren wir nur schwer oder eben 7m würdig zu stoppen. Hier tat sich vor allem Nahtha Siefers sehr positiv hervor. Mit gut getimten Parallelstoss zog sie einen 7 m nach dem Anderen, die sicher von Kathi Bruns verwandeln wurden.

Die Abwehr hätte noch ein wenig mehr Querpässe oder Stemmwürfe verhindern können – aber der beruhigende Vorsprung von mindestens 3 Toren hatte Bestand, so dass wir nicht mehr in Gefahr gerieten.

Spielfilm:
0:2 1:3 2:4 5:5 6:9 8:11 9:12 12:13 13:15 14:17 15:17
16:20 17:21 18:23 20:24 21:25 22:27 23:28 24:30 25:31 27:32 28:34 30:35

Liesa Benger, Tanja Berens (2/1), Katrin Bruns (12/7), Laura Freude (3), Denise Grzegorczyk (2), Maisy Karwatzky, Theresa Kuhlmann (3), Jule Kürten (4), Ricarda Scheffler, Nathalie Sievers (4), Jana Schwunk, Carina Thomas (3), Ragna Werner (2), Sinje Weisz (2)
Amelie Polutta und Vanessa Seckelmann fehlten verletzungsbedingt. Hannah Kuhlmann, Lina Passlick, und Julia Niggemeyer waren verhindert.

631 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute