dritter klarer Sieg

weibliche A Jugend Oberliga: TUS Lintfort – SG Überruhr 21:31 (10:14)

Dass auch das dritte Spiel in Folge mit mindestens 10 Toren Differenz gewonnen wurde, durfte man im Vorfeld nicht unbedingt erwarten.
Auf die Randbedingung, dass ab diesem Spieltag in Lintfort mit Harz gespielt wird, konnten wir uns nicht einstellen, da die Info erst am Samstag kam. So gingen auch einige Anspiele mit dem deutlich klebenden Spielgerät verloren. Die A Jugend der SG ließ sich aber von diesen Fehlern nicht aus der Bahn bringen.
Die Abwehr stand wieder sehr gut, machte es Lintfort richtig schwer zu Abschlüssen zu kommen, was auch für Liesa Benger im Tor galt. So nahm der Heim Trainer schon in der 11. Minute beim Stand von 2:6 seine erste grüne Karte. Näher als auf zwei Tore kam Lintfort aber nicht heran.
In der Auszeit der SG (20.) wurde die Angriffsformation leicht umgestellt. Die Effektivität stieg wieder, so dass die SG mit einem beruhigenden vier Tore Vorsprung in die Halbzeit ging.
In der Halbzeit Ansprache gab es grundsätzlich nichts zu ändern, einzig die zwei fragwürdige 2 Minuten Strafen gegen Hannah Schick zwangen Jörg Büngeler zu einer Umstellung. Da die Spielrinnen auf mehreren Positionen gewohnt sind zu spielen, gab es sowohl im Angriff als auch in der Abwehr keinen Bruch.
Den besseren Start in Halbzeit zwei hatte allerdings Lintfort mit zwei Toren zum 12:14. Die A Jugend aus Überruhr wurde nicht nervös, ließ sich nicht vom Weg abbringen. Gestützt auf die weiter gute Abwehrarbeit, die schnellen Gegenstöße und kreatives Spiel im Angriff wurde das Ergebnis immer deutlicher. Bis auf 11 Tore konnte der Vorsprung ausgebaut werden.
Der SG gelang ein überzeugender Sieg, der auch in dieser Höhe verdient war.

Spielfilm:
0:1 1:2 2:6 5:7 6:8 7:9 8:10 9:14 10:14
12:14 13:18 14:19 15:21 16:24 17:28 18:29 19:30 21:31
Liesa Benger, Charlotte Greve, Jule Kürten (9/3), Lena Landwehr (1), Noemi Moeller (2), Lina Passlick, Amelie Polutta (5), Paula Scheffler (6), Hannah Schick (1), Paulina Schick (2), Tabea Schulte (4), Anna Lena Weizenbürger
Am Spiel konnte Anna Küpper verletzungsbedingt nicht teilnehmen und Hanna Spengler war verhindert.

539 gesamt gelesen 2 mal gelesen heute