die letzten 4 Vorbereitungsspiele an drei Tagen

Die letzte Phase der Vorbereitung hat die weibliche A Jugend der SG Überruhr mit einem sehr Handball intensiven Wochenende abgeschlossen.
Am Freitag waren wir zu Gast beim A Jugend Bundesligisten PSV Recklinghausen. Wir verloren das Spiel mit einem Unterschied von 10 Toren, was jedoch nicht die Qualität des Spiels widerspiegelte. Durch das Spiel mit Harz, worin die meisten aus der Mannschaft nicht geübt sind, handelten wir uns im Angriff viele Tempogegenstöße durch Ballverluste ein. In den Angriffen jedoch ohne Ballverluste zeigten die Mädels gute Kombinationen mit dem Kreisläufer und arbeiteten gute Chancen für die Linksaußenspielerin Julia König heraus. Ebenso stark spielte Paula Scheffler, die aus dem Rückraum eine fast 100 prozentige Trefferquote aufwies und auch im 1:1 immer wieder 7m herausholte.
Am Samstag spielten wir im Rahmen ihrer Saisoneröffnung gegen die A Jugend der Panther aus Burscheid. Von Beginn an fehlte die Einstellung in der Mannschaft und so verloren wir das Spiel am Ende mit vier Toren. Das zeigte uns dass wir jedes Spiel mit 100 Prozent Wille und Einsatz bestreiten müssen um zu gewinnen.

Am Samstag haben wir gegen die Panther aus Burscheid im Rahmen von deren Saison Eröffnung gespielt.
Den Abschluss bildete am Sontag die Teilnahme am Talentschmiede Cup des HSV Solingen. Im ersten Spiel standen wir unserem Liga Konkurrenten HSV Wuppertal gegenüber. Die Belastung an den vorherigen Tagen war schon spürbar – es fehlte ein wenig die Spritzigkeit. Da Wuppertal ewig lange Spieleröffnungen spielte, sank die Aufmerksamkeit und Wuppertal konnte einige Tore erzielen. Der Vorsprung zur Halbzeit blieb mit 10:8 deutlich zu gering. In Halbzeit zwei ließ Sinje offensiver decken umso mehr Druck auf den Angriff auszuüben. Das klappte auch ganz gut – die SG konnte so einer ihrer Stärken den schnellen Gegenstoß ausspielen. Das erste Spiel haben wir sicher gewonnen 21:13.
Auch im zweiten Spiel stand uns mit dem HSV Solingen Gräfrath ein Liga Konkurrent gegenüber. Da Solingen auch gegen Wuppertal gewonnen hatte, war es ein Endspiel um den Pokalsieg.
Dieses Spiel war deutlich enger und schneller. Die Abwehr stand relativ gut und konnte Solingen häufiger ins passive Spiel drängen. Die Angriffsleistung litt etwas unter der Abschlußschwäche – wir ließen gut heraus gespielte Chancen zu häufig liegen, so dass Spiel bis kurz Ende eng blieb. Die SG geriet in der zweiten Halbzeit nur einmal in Rückstand konnte aber den Sack erst in den letzten 3 Minuten zu machen und 20:18 gewinnen.
Somit hat die Mannschaft sich für das anstrengende Wochenende selber belohnt.
Wir freuen uns auf das erste Saison Spiel am kommenden Sonntag, dem 10.09.17, an dem wir um 14:30 Uhr in der Klapperstrasse gegen Adler Königshof antreten werden.

435 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute