Der Meister war zu stark

Damen HVN Oberliga: SG Überruhr – TV Aldekerk 28:36 (12:18)

Am Samstag war zum letzten Saison Spiel der Niederheinmeister – der TV Alderkerk – zu Besuch. Mit einem Blumenstrauß und einer Flasche Sekt haben wir gratuliert.
Zum Sieg hat es nicht gereicht – aber in einem Kriterium war niemand besser gegen Aldekerk als wir – sie haben die meisten Gegentore von der SG Überruhr erhalten.
Der Start ins Spiel war richtig gut. Die Abwehr zeigte eine gute Aggressivität und im Angriff klappten die Abläufe gut. Lohn war die 4:1 Führung in der 7. Minute. Wenn wir unsere zwei 7 Meter verwandelt hätten, hätten wir den Meister bis kurz vor der Halbzeit in Schlagdistanz halten können. Leider waren einige Anspiele zu riskant oder konnten nicht verarbeitet werden. Da Aldekerk sich solche Gelegenheiten nicht entgegen lässt, war der Rückstand zur Halbzeit doch schon ziemlich deutlich mit 6 Toren.
Den Beginn der zweiten Halbzeit waren zu unkonzentriert, Aldekerk zog schnell auf 10 Tore weg. Da drohte es schnell zu deutlich zu werden. Die Mädels schienen sich aber an die Ansprache von Bernd Vatter “sich gebührend von den Zuschauern zu verabschieden“, so dass durch einen 5:0 Lauf der Ergebnis wieder erträglich wurde. Eng wurde es für Alderkerk nicht mehr und da beide Mannschaften ihre Stärken eher im Angriff als in der Abwehr sahen, wurden den Zuschauern zumindest viele Tore geboten.
Der TV Aldekerk hat das Spiel verdient gewonnen. Wir drücken Aldekerk für die Ausstiegsspiele die Daumen.
Für die SG Überruhr ist die Saison noch nicht ganz zu Ende. Mitte Mai findet noch das Final 4 in Essen statt.

Spielfilm:
2:0 4:1 4:5 5:6 6:7 7:8 8:12 10:12 12:14 12:18
13:23 18:23 19:25 20:29 21:31 25:32 26:34 27:35 28:36
Katrin Bruns (1/1), Cathi Cloth, Magda Debski, Meike Löwenthal, Wenke Malburg (5/3), Noelle Orzol (3), Amelie Polutta (5), Vanessa Seckelmann, Anna Schlabitz (2), Hanna Spengler (2), Kim Spiecker (4), Lioba Spielthoff (1), Jana Schwunk (3), Carina Thomas (2)

Es fehlten Sophie Bredendiek, Jana Hebmüller
Nach dem Spiel wurden sowohl vom Vorstand als auch von der Mannschaft die folgenden Spielerinnen verabschiedet. Kim Spiecker verlässt nach einer Saison die SG in Richtung me-sport, Cathi Clodt und Meike Löwenthal werden ihren Schwerpunkt auf ihren Polizeiberuf legen, Lioba Spielthoff und Sophie Bredendiek werden in die dritte Mannschaft der SG Überruhr gehen, Wencke Malburg wird ein Auslandssemester einlegen und Magda Debski wird ihre Handball Karriere beenden. Jana Hebmüller legt ihren sportlichen Schwerpunkt in der Radsaison auf das downhill mountain biking.

812 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute