dem Tabellenführer den ersten Punkt abgeknöpft

weibliche A Jugend Oberliga: Neusser HV – SG Überruhr 26:26 (17:13)

Den Zuschauern boten beide Mannschaften ein gutes Oberliga Spiel mit einer gerechten Punkteteilung.
Den besseren Start ins Spiel hatte der Neusser HV – sie gingen schnell mit 3:0 in Führung. Dann kam die SG auch zu erfolgreichen Abschlüssen. Der Vorsprung konnte aber nur bis auf zwei Tore gedrückt werden. Beide Mannschaften zeigten variables Angriffsspiel und viel Einsatz in der Abwehr. Die Abschlußquote bei der SG war ein wenig schlechter als die von Neuss, so dass der Rückstand bis zur Pause auf 4 Tore angewachsen war.
Die Mannschaft ist inzwischen mental stark genug sich von einem solchen Rückstand nicht negativ beeinflussen zu lassen. Mit weiterhin engagierter Abwehrarbeit und einer im Verlauf der zweiten Halbzeit immer stärker werdenden Liesa Benger im Tor, war die SG schnell wieder dran (17:16). In der Folge entwickelte sich ein spannendes und für die Zuschauer kurzweiliges Spiel – keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzten.
Die Spannung hielt bis zum Schlusspfiff an und die letzten Minuten waren wirklich nichts für schwache Nerven. Dem allein pfeifenden Schiedsrichter war wahrscheinlich der Blick verstellt als er beim Stand von 25:25 gut eine Minute vor dem Ende der im Kreis stehenden Spielerin etwas fragwürdig einen 7 Meter zu sprach. Liesa konnte den Wurf abwehren. Beim Versuch den Abpraller zu erobern, entschied der Schiedsrichter auf 2 Minuten gegen Amelie Polutta und 7 Meter. Diesen konnte Neuss verwandeln – 26:25.
Noch waren 45 Sekunden zu spielen – allerdings in Unterzahl. Lena Landwehr konnte sich am Kreis freilaufen, wurde prompt bedient und schloss sicher zum 26:26 ab.
Christoph Schon nahm 18 Sekunden vor dem Ende seine letzte Auszeit. Die SG Abwehr stand mit schnellen Beinen und unterbrochenen Angriffsaktionen so gut, dass Neuss kein Wurf mehr aufs Tor gelang. So hat sich die SG einen verdienten Punkt erarbeitet und konnte diesen mit den zahlreich vertreten Zuschauen aus Überruhr feiern.
Mit einer starken mannschaftlich geschlossen kämpferischen Leistung und vielen kreativen Lösungen hat sich die SG den Punkt redlich verdient.

Spielfilm:
3:0 4:1 5:2 6:3 7:4 8:6 9:7 10:8 13:10 14:11 15:12 17:13
17:16 19:17 20:18 20:20 21:21 23:21 23:23 24:24 25:25 26:26

Liesa Benger, Charlotte Greve, Jule Kürten (4/1), Lena Landwehr (4), Noemi Moeller (4), Lina Passlick (5), Amelie Polutta (5), Paula Scheffler (1), Hannah Schick (1), Paulina Schick, Tabea Schulte, Hanna Spengeler (2), Anna Lena Weizenbürger
Am Spiel konnte Anna Küpper verletzungsbedingt nicht teilnehmen.

563 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute