Alle Beiträge von mikerikken

4. Herren holt nach 12:19 Rückstand noch ein 20:20 in Kettwig

Gestern war unsere Viertvertretung zu Gast in Kettwig. Gegen die 4.te des Kettwiger Sportvereins war noch eine Rechnung offen,  da das Hinspiel mit 17:18 verloren ging. Verletzungsbedingt übernahm Daniel „Schumi“ Rademacher den Posten des Trainers. Tainer Markus Turnwald fehlt aufgrund seiner Kreuzbandverletzung. Wir wünschen ihm an dieser Stelle weiterhin gute Genesung!

Mit nur 2 Auswechselspielern, dafür aber mit 2Torhütern ging man voll motiviert ins Spiel.  Zunächst ging unsere 4.te mit 4:2 in Führung. Kettwig kam immer besser ins Spiel und so wurde es ein Duell auf Augenhöhe. TW Mike Rikken konnte in der ersten Spielhälfte einen Siebenmeter abwehren, musste sich aber auch dem ein oder anderen Wurf geschlagen geben.  Zur Pause stand es nun 9:7 für Kettwig. Zeit für eine kurze Analyse und dann ging es nun mit Stefan „Baumi“ Baumeister im Tor weiter.  Leider erwischte es unsere 4.te nun eiskalt und Kettwig konnte sich nun absetzen und so stand es 17:10 bei noch 15 Minuten Restspielzeit. Jetzt kam die Sternstunde unserer Jungs. Getragen von Paraden von „Baumi“ und einer Abwehr, die von Schumi zu ständigem Zupacken von Außen angepeitscht wurde. Zwar hatte dies einige Zeitstrafen zur Folge. Nico Tersteegen bekam gleich 3 Zeitstrafen und holte sich damit die rote Karte ab. So stand es kurz vor Schluss 20:18 für Kettwig. Kettwig nahm eine Auszeit. Überruhr verkürzte nun auf 20:19 noch 30 Sekunden. Jetzt nahm Überruhr die Auszeit, und konnte danach tatsächlich noch zum 20:20 ausgleichen, dann war Schluß. Es fühlte sich wie ein Sieg an und war eine klasse Mannschaftsleistung.  Folgende Spieler standen für Überruhr auf der Platte: Im Tor: Mike Rikken (1 Spielzeit) Stefan Baumeister (2 Spielzeit), Erfreulicherweise waren alle Spieler mit Toren erfolgreich: Jan Görke (1), Thomas „Bobo“ Kürten (3), Andy Kaliga (1), Tim Schneider war nach seinem Bänderriss wieder im Einsatz (5), Florian „Flo“ Pilling (4), Pascal Grau (2), Thorsten „Bartschi“ Bartsch (1) und Nico Tersteggen (3). Ein großes Dankeschön an Daniel „Schumi“ Rademacher für seine Trainertätigkeit  und an Dirk Neuse für die Unterstützung auf der Bank.  Manuel Rademacher unterstützte die Mannschaft krankheitsbedingt von der Tribüne. Ein großes Dankeschön geht wie immer an unsere „Stammfans“. Auf folgende Spieler musste die 4.te verzichten: Peter Luhmer, Dirk Neuse (verletzt), Jens Lambeck (verletzt), Manuel Rademacher (krank), Matthes Doehrn, Daniel „Schumi“ Rademacher (verletzt) Niclas Neuse (3.te).  In der Hoffnung mit einem etwas größerem Kader das letzte Saisonspiel zu bestreiten, geht es am Donnerstag im Training nun um eine gezielte Vorbereitung. Gegen die 3.te von Tura Altendorf hat unsere Vierte noch eine Rechnung offen. Im Hinspiel verloren unsere Jungs mit 22:23. Wir freuen uns auf Eure Unterstützung. Das letzte Spiel findet am Sonntag, 09.04. um 15:30 Uhr in der Aquastylearena statt. Mit einem Sieg können unsere Jungs Platz 6 festigen, was ein toller Erfolg wäre.

Danach kämpft unsere 3.te um den Klassenerhalt in der Bezirksliga gegen die Erste von TV Kupferdreh  um 17:00 Uhr. Allerdings hat die 3.te den Klassenerhalt nicht mehr selber in der Hand. Ein Sieg hilft nur weiter, wenn Haarzopf morgens um 11:00 gegen GW Werden gewinnt.

In der Hoffnung dass die 2.te schon am Vormittag mit einem Sieg gegen die 1.ste vom HSG am Hallo um 11:00  Uhr (Am Hallo) den Klassenerhalt gesichert hat, kann dies ein erfreulicher Sonntag werden, aber nur mit Eurer Unterstützung! Wir freuen uns auf Euch! Selbstverständlich kommt Ihr ja am Samstag zum Superspieltag auch schon in die Halle! Wir sehen uns und drücken natürlich allen Mannschaften fürs kommende Wochenende die Daumen!

4.te Herren verlieren Ihr fünftes Spiel in Folge

Unsere Vierte wartet weiterhin auf den Befreiungsschlag in der 1.Kreisklasse.  Auch das zweite Spiel der Rückrunde bei der Vierten vom TUSEM ging mit 20:25 verloren. Allerdings verlor man das Spiel schon in der ersten Spielhälfte. Mit 9:17 ging unsere Viertvertretung in die Kabine. Eine auch sehr nötig gewordene Ansprache des Trainers Markus Turnwald zeigte nun von Beginn der zweiten Spielhälfte seine Wirkung. Es schien so, als würde eine völlig andere Mannschaft nun auf der Platte stehen. Unsere 4.te kam sogar auf 15:18 ran. TUSEM nahm eine Auszeit und leider wurde die Truppe von der Margarethenhöhe dann auch wieder stärker und bei unseren Männern kam nun auch noch Pech im Abschluss dazu. Somit konnte sich TUSEM wieder absetzen und gewann schließlich das Spiel. Aus der zweiten Spielhälfte können unsere Jungs aber einiges Positives mitnehmen. Und dies ist auch notwendig. Steht nun am kommenden Sonntag schon um 10:30 das nächste Spiel gegen SG Frohnhausen 1 an. Das Hinspiel ging klar an Frohnhausen mit 22:9. Somit ist noch eine Rechnung offen.  Aber ohne Eure Unterstützung geht leider nichts. Also nach einer hoffentlich genialen Apres Ski Party der 1.Herren kommt alle in die Langenbergerstr.

Für die 20 Tore unserer 4.ten waren verantwortlich: Daniel „Schumi“ Rademacher (8), Pascal Grau ( 4), Bernd Giebel (3), Tim Schneider und Manuel Rademacher (je 2) und Dirk Neuse mit einem sehr schönen Tor von außen. Für Jan Görke, Matthes Doehrn, Andi Kaliga und Thomas (Bobo) Kürten reichte es diesmal leider nicht für einen Treffer, dies kann aber am Sonntag schon wieder anders sein. Drücken wir Ihnen die Daumen. Im Tor waren Mike Rikken und Peter Luhmer. Wir sehen uns am Samstag erst in der Halle bei den Spielen der 1.sten Damen und Herren und danach auf der Party.

4.te Herren: Dritte Niederlage in Folge

Bei der 4.ten Herren ist derzeit der Wurm drin. Nachdem unsere Männer im alten Jahr gegen Winfried Huttrop mit 9:25 und gegen Kettwig mit 17:18 verloren haben, sollte nun in 2017 alles anders werden. Gegen die 3.te von Tura Altendorf ging man zwar mit geschwächter Truppe aber vollmotiviert ins Spiel. Manuel Rademacher, Florian Pilling, Jens Lambeck, Thomas „Bobo“ Kürten und Nico Tersteegen fehlten der Truppe. Niclas Neuse und Jesko stehen der 4.ten nicht mehr zur Verfügung. Niclas spielt in der 2.ten und Jesko in der 3.ten. Ohne Trainer Markus Turnwald wollte man also die Punkte mit auf die Ruhrhalbinsel nehmen. Was auch nach der ersten Spielhälfte vielversprechend aussah. Mit 3:0 ging unsere Viertvertretung in Führung, Tura kam aber ran, ging sogar mit 9:8 in Führung, aber zur Pause stand es 11:10 für SGÜ. In der zweiten Spielhälfte führten unsere Männer sogar mit 18:15 und dann verloren unsere Jungs den Faden. Tura führe 23:20, und die SGÜ konnte am Ende nur noch auf 23:22 verkürzen und verlor wirklich unglücklich mit einem Tor.  Die Tore wurden von folgenden Spielern erzielt: Bernd Giebel (6), Thorsten „Bartschi“ Bartsch und Tim Schneider (je 4), Andi Kaliga, Pascal Grau und Daniel „Schumi“ Rademacher (je 3).  Im Tor standen Mike Rikken (konnte 2 von 3 Siebenmeter halten) und Peter Luhmer. Dirk Neuse, Matthias Doehrn und Jan Goerke  konnten diesmal leider nicht treffen. Aber schon am kommenden Sonntag, 22.01. steht das erste Rückrundenspiel gegen MTG Horst 4 um 13:30 in der Langenbergerstr. an. Die 4.te hofft auf Eure Unterstützung und will gern die Rückrunde mit einem Sieg beginnen damit der derzeit 5.te Platz weiterhin gefestigt werden kann und man den Anschluss nach oben nicht ganz verliert. Trainer Markus Turnwald hofft am Sonntag auf den kompletten Kader zurückgreifen zu können. Torwart Stefan „Baumi“ Baumeister wird die 4.te zukünftig noch verstärken. Ob er am Sonntag schon spielberechtigt ist, wird sich in den kommenden Tagen noch zeigen.