Aufstiegsfavorit gastiert in der Klapperhalle

Am kommenden Samstag, 30.09.17 um 18:00 Uhr, gastiert mit der HG Remscheid einer der absoluten Favoriten auf den Aufstieg in die Nordrheinliga.

Auch wenn die Remscheider aktuell einen Platz hinter der SG Überruhr stehen (7.), weiß man in Überruhr, welche Klasse die Mannschaft von Trainer Lukas Steinhoff mit sich bringt.
„Remscheid gehört für mich zu den absoluten Spitzenmannschaften der Liga, sie haben sich mit guten und erfahrenen Leuten verstärkt“, so Kapitän Tim Reinhardt, der sicherlich an die Neuzugänge Michael Heimansfeld (bereits 14 Tore) und Tobias Geske im Tor denkt. Reinhardt befindet sich zur Zeit auf Klassenfahrt, kehrt aber pünktlich zum Wochenende zurück.
Dass die Jungs von der Ruhrhalbinsel als Underdog ins Spiel gehen, ist jedem klar, dennoch glaubt Reinhardt an eine Chance für die Essener: „Wir haben uns im ersten Heimspiel gut präsentiert und können mit unseren Fans im Rücken immer für eine Überraschung sorgen“.

Remscheid verlor seine zweite Partie der aktuellen Saison denkbar knapp mit einem Tor gegen den Regionalliga-Absteiger Borussia Mönchengladbach. SGÜ-Trainer Sebastian Vogel schätzt Remscheid stark ein: „Mit der HGR kommt ein Top-Team in die Klapperhalle. Wir sind uns bewusst, dass absolut alles passen muss, um diesem Gegner ein Bein zu stellen. Sie waren in der vergangenen Saison schon eine starke Truppe, und haben sich nochmal immens verstärkt, vor allem im Rückraum und im Tor.“ Doch auch Vogel ist optimistisch, spricht „von einer sehr guten Trainingswoche“, man habe sich auf Seiten der SGÜ gut auf den Gast vorbereitet. „Wie viel am Ende gegen Remscheid drin ist, wird man sehen“, hält sich der Trainer aber bedeckt.

Personell ist die SGÜ gut aufgestellt, alle Spieler sollten wieder an Bord sein. Man hofft im Lager der SGÜ auf eine höhere Zuschauerzahl als im ersten Heimspiel gegen den TV Aldekerk II. Dies wird auch von Nöten sein, um den Favoriten ärgern zu können.

„Wenn wir einen guten Tag erwischen, können wir jede Mannschaft in unserer Halle ärgern“, knüpft Co-Trainer Birkenstock an die Worte von Coach Vogel an.

244 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute