5. Damen verliert Spiel in der zweiten Halbzeit

ETB SW/A'dorf Ruhr – SGÜ V. (21:11)

An Nikolaus spielte 5. Damen in Werden gegen den ETB SW/Altendorf Ruhr. Wieder wurde das Spiel mit voller Bank bestritten.

Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen. Im Angriff erarbeitete sich die Fünfte viele Chancen, die meist genutzt wurden. In der Abwehr machte sie die Gegner gut zu und schob viel, sodass die Gegner gezwungen waren aus der zweiten Reihe zu werfen. Durch diese gute Leistung konnte die 5. Damen gegen den Tabellenzweiten mit einem 2-Tore-Rückstand in die Pause gehen (11:9). Die Ansage von Trainer Kilfitt war deutlich, mit Biss und Kampfgeist sollte die SGÜ das Spiel gewinnen. Doch leider scheiterte dieses Vorhaben in der zweiten Halbzeit aus verschiedenen Gründen. Die Damen schafften es nicht, die Ansagen des Trainers umzusetzen. In der Abwehr wurde meist zu langsam verschoben und nicht genug zusammengearbeitet. Zudem wurden die gut platzierten Torwürfe der Altendorfer aus der zweiten Reihe nicht geblockt. So hatten die Spielerinnen des ETB ein leichtes Spiel und bauten ihren Vorsprung immer weiter aus. Im Angriff der SGÜ lief ebenfalls Vieles schief. Erarbeitete Chancen wurden so gut wie gar nicht verwandelt. Alle waren etwas unkonzentriert, sodass viele Torwürfe verworfen wurden. So verlor man trotz solider erster Halbzeit das Spiel am Ende viel zu deutlich mit 21:11.

Am kommenden Sonntag spielt die Fünfte in der Klapperhölle gegen den TV Cronenberg. Trotz der miserablen zweiten Halbzeit im Spiel gegen den ETB, sollten die Damen guter Dinge sein und nicht den Mut verlieren. In der ersten Halbzeit haben sie gezeigt, was sie können. An dieser ersten Halbzeit sollten sie festhalten und erhobenen Hauptes gegen den TVC antreten. Köpfehängenlassen zählt nicht und immer dran denken: "Jeder kämpft für jeden, denn wir sind ein Team!"

Es spielten: Conrads (TW) – Scheffler, Mäsch, Prihoda, Tölke (je 1), Diers, Enders (je 2), Grau (3), Polutta, Klose, Siepmann, Stock, Offermann, Nowak 

363 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute