5. Damen gewinnt durch gute Abwehrarbeit

SGÜ V. – TVC I 13:9 (7:6)

Am Sonntagabend waren die Damen des TV Cronenbergs zu Gast bei der 5. Damen. Die Fünfte war dem TVC mit voller Bank zahlenmäßig überlegen und es waren auch einige SGÜ-Fans anwesend.

Anders als in so manch anderen Spielen fand die 5. Damen direkt ins Spiel. Die Abwehr stand durch gute Absprachen und die nötige Bewegung sehr gut. Wenn doch mal eine Lücke entstand und genutzt werden konnte, war Betti im Tor zur Stelle. Im Angriff wurden gute Chancen herausgearbeitet und zum größten Teil auch wunderbar verwandelt. So stand es nach einer guten Viertelstunde 7:1 für die SGÜ. Jedoch folgte ein Umbruch und die Gegner konnten aufholen. Im Angriff vergab die 5. Damen einige Chancen. Die Damen waren etwas übereifrig und ließen sich im Angriff zu wenig Zeit. Zudem konnte der TVC durch ein paar Tempogegenstöße aufholen. So ging man mit einem viel zu geringen Torvorsprung in die Halbzeitpause (7:6). Die Ansage Kilfitts war deutlich. Der Sieg sollte her und man sollte so spielen wie in der ersten Viertelstunde. Aufgrund der vielen Niederlagen in letzter Zeit waren alle motiviert diesmal die zwei Punkte für sich zu gewinnen. Schließlich wollten alle mit einem guten Gefühl in die Weihnachtspause gehen. In der zweiten Halbzeit stand die Abwehr weiterhin stabil. Die 5. Damen arbeitete gut zusammen. Viele Torwürfe aus der zweiten Reihe wurden erfolgreich abgeblockt. Bei Tempogegenstößen wurde der Ballführende aufgehalten. Im Angriff wurden wieder bessere Chancen herausgearbeitet, sodass die Fünfte die Nase leicht vorn behielt (10:9). Am Ende bauten sie ihren Vorsprung noch etwas aus und konnten die Partie mit einem 13:9 für sich entscheiden.

Dieser Sieg entstand eindeutig durch die gute Abwehrleistung der SGÜ. Der Biss und der Zusammenhalt in der Abwehr wurden mit zwei Punkten belohnt und sollten unbedingt aufrechterhalten werden. Im Angriff hingegen sollte die Fünfte noch etwas konzentrierter und aufmerksamer agieren. Jetzt geht die Fünfte erstmal mit einem guten Gefühl in die Weihnachtspause. Im neuen Jahr beginnt die Rückrunde, in der sich die Fünfte für einige Niederlagen revanchieren möchte. Doch zunächst gilt es am 16. Januar den Hinrunden-Sieg gegen den DJK Altendorf 09 zu wiederholen. Bis dahin wünscht die 5. Damen allen eine besinnliche Weihnachtszeit, eine gute Erholung und einen reibungslosen Übergang ins neue Jahr!

angel

Es spielten: Blum (TW) – Scheffler, Hegemann (je 4), Prihoda, Nowak (je 2), Diers (1), Klose, Grau, Werner, Dercks, Conrads, Tölke, Faber, Stock

456 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute