4. Damen bezwingt Favoriten

Angebrochene Finger, herausgeschlagene Füllungen, verstauchte Knöchel und etliche Blessuren – für diesen Sieg hat die 4. Damen ordentlich gekämpft. Dieser Einsatz hat sich aber gelohnt, denn die Damen zeigten ihr bestes Spiel der Saison, so Trainer Olli Scholz.

Für Überruhr ging es zwar nicht wie bei den Gästen um den Aufstieg, jedoch wollten die Damen die sehr hoch ausgefallene Niederlage aus dem Hinspiel wieder gut machen. Konzentriert startete die SGÜ in das Spiel und schenkte den Gästen aus Witzhelden nichts. Sie zeigte endlich ihr volles Potenzial. In der Abwehr wurde ordentlich angepackt und im Angriff wurde konzentriert bis zur Chance gespielt und diese schließlich auch genutzt. Diese starke spielerische Leistung hatte zur Folgen, dass das 0:1 für Witzhelden zu Beginn des Spiels die einzige Führung der Kontrahenten bleiben sollte. Überruhr konnte die Gäste sehr lange auf einer Distanz von 4 Toren halten, doch das Spiel entwickelte sich zu einer spannenden und emotional aufgeladenen Partie. Etliche Zeitstrafen sorgten für hektische Momente. Dadurch konnte Witzhelden bis auf ein Tor aufholen. Allerdings behielt die 4. Damen die Nerven und ließ sich auch durch die Manndeckung der Gegner nicht aus der Ruhe bringen. Angetrieben durch den Ehrgeiz und den starken Teamgeist, legten die Damen noch einen oben drauf und bauten ihre Führung auf 7 Tore aus.
Durch den Sieg der Überruhrerinnen steigt nun der SV Heißen in die Verbandsliga auf- an dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch.

Nächste Woche steht das letzte Saisonspiel gegen Wülfrath an. Auch hier wollen die Damen erneut so eine tolle Leistung zeigen, um somit einen positiven Saisonabschluss zu feiern.

Für die SGÜ spielten:
Benger (TW), Lantin (TW), Rautenberg (11), Jurgeit (6), Celik (6), Wiethölter (4), Stempel (3), Pollmeier (2), Servaty (2), Bouiri (1), Luhmer (1), Heckert, Ochßner, Meusch

728 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute