U23 wird von Feuerlöscher geschlagen

Am Samstag ging es für die Juniorinnen zu den Sportfreunden aus Düsseldorf. Da man sich für das Topspiel gegen die Fortuna Düsseldorf am 10.01.2016 eine gute Ausgangslage schaffen wollte und gleichzeitig mit guter Laune zur anschließenden internen Weihnachtsfeier aufbrechen wollte, nahm man sich fest vor, auch in diesem Spiel 2 Punkte mit nach Hause zu nehmen – doch leider kam alles ein bisschen anders …

Die jungen Damen kamen gut ins Spiel und erzielten schnell die ersten 2 Treffer, allerdings pendelte sich im Anschluss das Spiel auf Augenhöhe ein (5:5, 8:8), da die defensive Deckungsvariante heute nicht so gut fruchtete wie in den Spielen zuvor. Mit kleineren Anpassungen in der Abwehr und einem offensiveren Auftreten, konnten nun immer wieder Nadelstiche bei den Gastgebern gesetzt werden, sodass man durch konsequente Abschlüsse über 11:14 auf 12:18 bis zum Pausenpfiff davon ziehen konnte.

Nach dem man etwas verhalten aus der Kabine kam, konnten die Gastgeber den Vorsprung kurzer Hand um 2 Tore verkürzen, ehe man sich wieder auf die eigenen Tugenden besonn und den Vorsprung über 17:24 auf 18:28 ausbauen konnte. Hier kam uns vor allem der konditionelle Aderlass der Gäste entgegen, die in einigen Situationen nun einen Schritt zu spät kamen und dieses durch den Schiedsrichter 3 mal mit Zeitstrafen belegt wurde.

In der 55. Minuten folgte dann eine Spielunterbrechung, da in den oberhalb gelegenen Kabinen ein Feuerlöscher betätigt wurde und der daraus resultierende Rauch langsam in die Halle zu ziehen drohte. Bei Überruhrer Ballbesitz, einer 7 Tore Führung, noch 4:57 auf der Uhr und in Überzahl, brach der anwesende Schiedsrichter dann das Spiel ab, da die Versuche das Spiel fortzusetzen (Lüften der Halle, angebotenes Wischen der Fläche) leider durch den Gegner nicht als ausreichend betrachtet wurden. Die gegnerische Torhüterin leidet an Asthma und konnte unter den gegebenen Umständen die Halle leider nicht mehr betreten, sodass der Spielabbruch unvermeindlich war.

Stand jetzt muss das Spiel am 13.01.2016 wiederholt werden – über alles weitere werden wir euch zeitnah informieren, sobald eine verbindliche Aussage getroffen werden kann.

___________________________________________________________________________

Spielfilm:
0:2, 4:4, 8:6: 8:9, 11:14, 12:18; 14:18, 15:21, 17:24, 18:27, 21:28

___________________________________________________________________________

Es spielten:
Brandtner (1.-22. und 31. – 55.), Weitzenbürger (22.-30.), Schmidt (7), Erbay, Kohn, Schick (je 4), Passlick (3/1), Eifer (3), Delsing, Bley, Veutgen (je 1), Korbuss, Kortmann, Landwehr

444 gesamt gelesen 1 mal gelesen heute